Mittwoch, 12. August 2009

Schutzgebiete der Kanaren im Internet

In Spanien ist der Flächennaturschutz zu einem großen Teil in der Zuständigkeit der einzelnen Regionen. Um offizielle Informationen zu den Schutzgebieten zu bekommen, sind deshalb die Internetauftritte der einzelnen Regionen die erste Adresse.

So verhält es sich auch bei den Kanarischen Inseln. Die Adresse der Regierung der Kanaren ist www.gobcan.es (gobierno de canarias, Regierung der Kanaren).
Die Informationen sind nur in spanischer Sprache erhältlich. Es gibt jedoch auch umfangreiche grafische Informationen zu den einzelnen Schutzgebieten.


Auf der Startseite des Internetauftritts sind in der Spalte links verschiedene Themen aufgelistet (temas). Das uns interessierende Schutzgebietsthema ist nicht darunter. Um zum Schutzgebietsthema zu kommen, klickt man auf "mas" (mehr). Daraufhin wird eine Seite mit allen Themen gezeigt.

Auf dieser Seite ist nun das Thema "Medio Ambiente y Ordenacion del Territorio" (Umwelt und Raumordnung) verzeichnet. Nach dem Anklicken des Themas erscheinen weitere Optionen. Man klickt nun auf "Sistema de Informacion Territorial" (geographisches Informationssystem). Daraufhin erscheint der "visor" (interaktive Karte).

Nun kann man für alle sieben Inseln der Kanaren (Tenerife, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, El Hierro, La Gomera) eine Vielzahl von Informationen abrufen. Die Karten und Luftbilder lassen sich in beliebigen Maßstäben darstellen. Ein Doppelklick auf die Karte führt zu einem größeren Maßstab, das Ziehen mit der Maus verschiebt die Karte.

In der rechten Spalte gibt es eine Vielzahl von Optionen, die angezeigt werden können ("mapas tematicos", thematische Karten). Es gibt die Option "espacios naturales de Canarias". Das sind die Schutzgebiete. Klickt man diese Option an, erscheinen die einzelnen Schutzgebiete in verschiedenen Farben auf der Karte. Es gibt auch die Option einer topographischen Karte im Maßstab 1:5000. Da bleiben wirklich kaum mehr Wünsche offen.

Zu jedem einzelnen Schutzgebiet sind nun eine Vielzahl von Informationen abrufbar. Ein Klick auf die Schaltfläche "i" für Information und anschließend auf ein Schutzgebiet öffnet diese große Bibliothek. Unter der Schaltfläche "estado del tramitacion del planeamento y documentation" (Stand der Umsetzung der Pläne und Dokumentation) gibt es Dateien im pdf-Format, deren Umfang und Informationsgehalt fast nicht mehr aufnehmbar sind.

Fazit: eine großartige Seite über die Schutzgebiete der Kanaren, die kaum mehr Wünsche offenlässt. Hier öffnet sich eine großartige Welt jenseits der Hotelsiedlungen und Strände. Selbst viele Reisen würden nicht ausreichen, alle dargestellten Gebiete zu erkunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen