Montag, 12. Oktober 2009

Finnland`s Nationalparks im Internet

Finnland besitzt zur Zeit 35 Nationalparks, die ca. 2,5 Prozent der Fläche des Landes umfassen. Der erste Nationalpark wurde im Jahr 1938 eingerichtet, die jünsten Nationalparks im Jahr 2005. Die finnische Naturschutzgebehörde heißt Metsähallitus. Glücklicherweise hat Metsähallitus eine englischsprachige Seite über die Schutzgebiete des Landes eingerichtet.

Man geht auf die Seite www.outdoors.fi


Oben auf der Seite wählt man die Schaltfläche destinations (Ziele). Darauf wählt man die Schaltfläche National Parks. Nun erscheint eine Seite mit einer Auflistung aller Nationalparks in Finnland sowie eine interaktive Karte. Als Beispiel könnte man den Nationalpark Oulanka anklicken. Dieser Nationalpark befindet sich an der Grenze zu Russland und ist mit einem benachbarten Park auf russischem Territorium verbunden.

Man erhält nun eine kurze Beschreibung mit Bildern des Nationalparks. Links oben auf der Seite gibt es die Möglichkeit, weiterführende Informationen zum Nationalpark zu erhalten: Nature (Natur), Sights (Sehenswürdigkeiten), History (Geschichte), Aktivities (Aktivitäten), Directions and maps (Anfahrt und Karten), Trails (Wanderwege), Services (Service), Instructions and rules (Hinweise und Regeln), Frequently asked questions (häufig gestellte Fragen), what`s new (Neues), more information (weitere Informationen).

Als Beispiel könnte man auf directions and maps klicken. Unten auf der nun erscheinenden Seite könnte man auf "the national land survey of finland map service" klicken (dies ist das staatliche kartographische Amt) Und jetzt wird`s sensationell. Man kommt zu einer interaktiven topographischen Karte von ganz Finnland. Mit den üblichen Schaltflächen kann man jetzt bis zum Maßstab 1:25000 in die karte hineinzoomen. Jetzt kann man jeden der tausenden Seen von Finnland bis ins Kleinste betrachten und noch viel mehr. Diese kartographische Funktion habe ich bisher noch für kein anderes skandianvisches Land gefunden (was nicht bedeuten soll, dass es diesen Service für die anderen Länder nicht doch gibt). Klasse Finnland!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen