Freitag, 30. April 2010

PAN Parks - die einzige europaweite Wildnis-Organisation

Wildnis in Europa ist im Kommen. Wir stehen - was das Verständnis für die Notwendigkeit von Wildnis betrifft - in Europa am Beginn eines neues Zeitalters. Das EU-Parlament hat Anfang 2009 mit überwältigender Mehrheit (538 ja, 19 nein, 12 Enthaltungen) für eine zukünftige Wildnis-Konzeption in Europa gestimmt und die Ausweisung von Wildnisgebieten als unabdingbaren Bestandteil des Erhalts der Biodiversität bezeichnet. Das Thema wird in diesem Blog sicher in der nächsten Zeit einen immer größeren Raum einnehmen. Bald ist eine EU-Richtlinie zu erwarten, die die Mitgliedsstaaten zur Ausweisung von Wildnis-Gebieten verpflichtet.

Vor diesem Hintergrund ist es vielleicht interessant, einmal einen Blick auf PAN Parks zu werfen, die einzige zur Zeit bestehende europaweite Organisation zur Förderung von Wildnisgebieten in Europa. 


www.panparks.org

PAN Parks hat sich zum Ziel gesetzt, den Schutz und das Bewusstsein von Wildnis in Europa zu fördern. PAN Parks hat im Jahr 1997 als Projekt des WWF Niederlande sowie von Molecaten, einer auf Naturtourismus spezialisierten Firma begonnen. Im Jahr 1999 wurde die PAN Parks Stiftung gegründet. Im Jahr 2002 wurden die ersten drei Nationalparks in Europa gemäß den PAN Parks Kriterien zertifiziert. Im Jahr 2010 sind bereits 11 Nationalparks zertifiziert.

PAN Parks hat eine nicht unwesentliche Rolle gespielt, das Thema Wildnis auf die europäische Agenda zu bringen. So war PAN Parks Mitinitiator für den EU-Wildniskongress im Mai 2009 in Prag sowie Vorbereiter für die schon genannte Abstimmung des EU-Parlaments über die Zukunft der Wildnis in Europa. 

PAN Parks wird für die zukünftige EU-Gesetzgebung ein wichtiger Ideengeber sein. Denn die Schaffung neuer Wildnisgebiete, die Vergrößerung des Anteils an Wildnis in Europa, die europaweit einheitliche Zertifizierung der Wildnisgebiete sowie die Förderung eines naturverträglichen Tourismus in diesen Gebieten - alles Themen von PAN Parks  - werden auch für eine neue EU-Wildnisgesetzgebung eine wichtige Rolle spielen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen