Sonntag, 17. Oktober 2010

Auffrischung der italienischen Schutzgebietsseite parks.it

Bereits im Post vom 07.08.2009 habe ich die Internetseite www.parks.it angesprochen. Dies ist eine zentrale Informationsplattform zu allen italienischen Schutzgebieten. Die Angebotsfülle der Seite ist so groß, dass man viele Tage brauchen würde, alle gebotenen Informationen aufzunehmen.

In den letzten Monaten ist die Seite www.parks.it modernisiert worden. Man erhält nun jeweils eine Übersicht über die italienischen Schutzgebiete, sortiert nach der Schutzgebietskategorie, nach der Region, nach der Provinz und nach den Landschaftseinheiten. Jedes Schutzgebiet wird mit einem Bild, mit dem Namen des Schutzgebiets und mit der Flächengröße aufgelistet. Ein Klick auf das Bild oder auf den Namen führt dann zu einer Unterseite über das Schutzgebiet.


Klickt man zum Beispiel die Schutzgebietskategorie Parchi nazionali an, erhält man eine Übersicht aller 24 Nationalparks. Klickt man die Parchi regionali an, kommt eine Auflistung von 144 Regionalparks. Klickt man die aree marine protette an, zeigt sich eine Auflistung von 30 Meeresschutzgebieten. Bei den riserve statali erhält man eine Liste von 146 Schutzgebieten, bei den riserve regionali erscheinen sage und schreibe 378 Schutzgebiete. 

Wählt man die Schutzgebiete nach der Provinz aus, erscheinen zum Beispiel bei der Provinz Belluno 1 Nationalpark, 5 Regionalparks. 13 staatliche Schutzgebiete, 6 regionale Schutzgebiete und 5 andere Schutzgebiete.

Wählt man die Schutzgebiete nach der Region aus, erscheinen zum Beispiel beim Piemont 2 Nationalparks, 24 Regionalparks. 1 staatliches Schutzgebiet, 52 regionale Schutzgebiete und 35 andere Schutzgebiete.

Wählt man nach der Landschaftseinheit aus, erscheinen zum Beispiel beim Appennin 12 Nationalparks, 36 Regionalparks, 10 regionale Schutzgebiete, 4 staatliche Schutzgebiete und 2 sonstige Schutzgebiete.

Ich wünsche dieser Seite weiterhin ein gutes Gedeihen. Hätte jeder europäische Staat eine solche zentrale Seite über die Schutzgebiete, sähe es mit der Information über die europäischen Schutzgebiete wesentlich besser aus.

www.parks.it     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen