Donnerstag, 17. Februar 2011

Neuer Naturpark "Sierra Norte de Guadarrama" in Spanien

Mit dem Gesetz 18/2010 vom 20. Dezember 2010 hat die spanische autonome Region Castilla y Leon den Naturpark "Parque Natural Sierra Norte de Guadarrama" ausgewiesen. Der Naturpark hat eine Größe von 83.620 Hektar. Dies ist bereits der zwölfte Naturpark der Region Castilla y Leon.

Die Sierra de Guadarrama ist ein Teil des Kastilischen Scheidegebirges (Sistema Central). Das Kastilische Scheidegebirge ist ein ca. 600 Kilometer langes Gebirge, das Spanien von Westen nach Osten bzw. Nordosten an zentraler Stelle durchzieht. Das Kastilische Scheidegebirge trennt die große spanische Meseta (Hochebene) in zwei Hälften. Die Region Castilla y Leon befindet sich nördlich des kastilischen Scheidegebirges. Südlich des Gebirges liegen die Regionen Castilla La Mancha, Madrid und Extremadura.


Die Sierra de Guadarrama befindet sich östlich der Mitte des Kastilischen Scheidegebirges. Westlich der Sierra de Guadarrama liegt die Sierra de Gredos, die den höchsten Berg des Kastilischen Scheidegebirges beherbergt. Östlich der Sierra de Guadarrama ist die Sierra de Ayllon. Die Sierra de Guadarrama ist ca. 80 Kilometer lang. Der höchste Gipfel ist die Penalara, 2428 m ü NN. 

Der neue Naturpark Sierra Norte de Guadarrama umfasst die Nordhänge des Kettengebirges. Auf der Südseite des Gebirges gibt es in der Region Madrid bereits einige Schutzgebiete. Dazu gehört der Naturpark Cumbre, Circo y Lagunas de Penalara, der die höchsten Bereiche des Gebirges umfasst.

Im Gesetz zum neuen Naturpark Sierra Norte de Guadarrama wird bereits auf den seit längerer Zeit geplanten Nationalpark Sierra de Guadarrama Bezug genommen. Dieser Nationalpark soll die höchsten und wichtigsten Teile des Gebirges umfassen. Die Bestimmungen des Naturparks werden dann und dort außer Kraft gesetzt, wenn und wo später einmal der Nationalpark eingerichtet wird.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen