Donnerstag, 17. März 2011

Zwei neue Nationalparks in Mazedonien geplant

Die Republik Mazedonien verfügt zur Zeit über drei Nationalparks. Nun könnten in absehbarer Zeit zwei weitere Nationalparks dazukommen.

Die bestehenden drei Nationalparks sind:


Galicica-Nationalpark  
Der Galicica-Nationalpark befindet sich im Südwesten des Landes in der Nähe der Grenze zu Albanien. Der Nationalpark wurde im Jahr 1958 gegründet. Der Park befindet sich zwischen den beiden größten Seen des Landes, dem Ohridsee und dem Prespasee im Gebiet des Galicica-Bergs. Die Größe des Parks ist 25.000 Hektar. Die Höhenlage ist zwischen 850 und 2255 Meter ü NN.  

www.galicica.org.mk 

Mavrovo-Nationalpark
Der Mavrovo-Nationalpark befindet sich im Nordwesten des Landes in der Nähe der Grenze zu Albanien. Der Nationalpark wurde im Jahr 1949 gegründet. Die Größe des Parks ist 73.000 Hektar. Der Park befindet sich im südlichen Shar Planina-Gebirge.

www.npmavrovo.org.mk 


Pelister-Nationalpark
Der Pelister-Nationalpark befindet sich im Südwesten des Landes in der Nähe der Grenze zu Griechenland. Der Nationalpark wurde im Jahr 1948 gegründet und war damit der erste Nationalpark Mazedoniens. Die Größe des Parks ist 12.500 Hektar. Der Park befindet sich im Baba-Gebirgsmassiv, dessen höchster Gipfel - der Pelister - eine Höhe von 2.600 Meter ü NN erreicht.

Nun soll gemäß einer Nachricht von EuroNatur in Kürze ein weiterer Nationalpark im Shar Planina Gebirge (bis über 2.700 m ü NN) eröffnet werden.

Geplant ist auch ein Nationalpark im Jablanica-Gebirge an der Grenze zu Albanien. Auf der albanischen Seite des geplanten Nationalparks gibt es seit dem Jahr 2008 bereits einen Nationalpark. Dieses Gebirge erreicht Höhen von über 2.200 m ü NN).

www.euronatur.org 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen