Freitag, 23. September 2011

Der zwölfte PAN Park befindet sich in Litauen

Bei der zehnten PAN Parks Wildniskonferenz im September 2011 erhielt das Gebiet des Dzukija-Nationalparks sowie des angrenzenden Cepkeliai-Reservats in Litauen das Label PAN Park. Dies ist bereits das 12. Gebiet in Europa, das als PAN Park zertifiziert worden ist. PAN Parks ist eine Wildnisorganisation, die ein Zertifizierungssytem für Wildnisgebiete entwickelt hat und die ein wichtiger Partner bei der Entwicklung eines Wildnissystems innerhalb der EU ist. 

Voraussetzung für die Zertifizierung eines Gebiets als PAN Park sind unter anderem eine Wildnisfläche von mindestens 10.000 Hektar und eine Mindestgröße des Schutzgebiets von 20.000 Hektar. Cepkeliai-Dzukija ist der erste PAN Park in Litauen und der zweite PAN Park in den baltischen Staaten nach dem Soomaa Nationalpark in Estland.

Cepkeliai ist mit einer Größe von 18.150 Hektar das größte Feuchtgebiet Litauens und eines der größten Feuchtgebiete der baltischen Region. Im 55.900 Hektar großen Dzukija-Nationalpark befinden sich ausgedehnte Kiefernwälder sowie Sanddünen. Im Gebiet kommen unter anderem Elche, Wölfe, Luchse, Bieber und Otter vor. Das für die Zertifizierung geforderte über 10.000 Hektar große Wildnisgebiet befindet sich hauptsächlich im Cepkeliai-Reservat. Dzukija ist das größte Schutzgebiet in Litauen. Litauen hat zur Zeit fünf Nationalparks.   

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen