Montag, 9. Januar 2012

Der neue Naturpark "Ardennes" ist der 47. Naturpark Frankreichs

Am 21. Dezember 2011 hat der französische Staatspräsident die Verordnung zum neuen Naturpark Ardennes unterschrieben. Damit wurde der 47. Naturpark Frankreichs geschaffen.

Die Verordnung gilt für die Dauer von 12 Jahren. Dann muss sie erneuert werden. Dies ist die bei den französischen Naturparks übliche Vorgehensweise. Damit wird erreicht, dass die Qualität der Naturparks in regelmäßigen Abständen überprüft wird und eventuell vorhandene Defizite abgestellt werden müssen.

Bereits im Jahr 1999 wurde eine Studie zur Schaffung eines Naturparks Ardennen auf den Weg gebracht. Das Regelwerk für den neuen Naturpark wurde von der Region Champagne-Ardenne am 19. September 2011 verabschiedet.


Der neue Naturpark Ardennes befindet sich im Nordosten von Frankreich in der Region Champagne-Ardenne und im Departement Ardennes. Die Fläche des Parks ist 1.160 km² groß. Das Parkgebiet umfasst 91 Kommunen mit 43.000 Einwohnern. Der Naturpark Ardennes ist bereits der dritte Naturpark in der Region Champagne-Ardenne. Die beiden anderen Naturparks sind Foret d`Orient und Montagne de Reims.

Der Naturpark Ardennes befindet sich im Norden des Departements Ardennes und grenzt auf mehr als der Hälfte seiner Außengrenze an Belgien. Die Natur des Naturparks Ardennes zeichnet sich aus durch: 
die mäandrierenden und teilweise bewaldeten Flusstäler von Meuse und Semoy
Heide- und Torflandschaften auf dem Plateau von Rocroi
bewaldete Tal- und Hügellandschaften der Landschaft Grande Thierache.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen