Dienstag, 21. Februar 2012

Österreich`s Naturparks feiern das 50-jährige Jubiläum

Im Jahr 1962 wurde im österreichischen Bundesland Niederösterreich der Naturpark Sparbach gegründet. Im Jahr 2012 kann dieser Naturpark wie auch alle nach ihm gegründeten Naturparks das 50jährige Jubiläum der Naturparks in Österreich feiern.

Heute gibt es in Österreich 47 Naturparks. Sie befinden sich in sieben österreichischen Bundesländern (Niederösterreich, Steiermark, Burgenland, Oberösterreich, Tirol, Salzburg und Kärnten). Das Bundesland Wien hat keinen Naturpark. Das Bundesland Vorarlberg kennt die Schutzgebietskategorie Naturpark in seiner Gesetzgebung nicht. Jedoch gibt es in Vorarlberg einen Naturpark, der durch den Beitritt einiger Gemeinden zum bayerischen Naturpark Nagelfluhkette entstanden ist. Im Bundesland Tirol gibt es die Besonderheit, dass nur bestehende Natur-, Landschafts- und Ruhegebiete zusätzlich auch zum Naturpark erklärt werden dürfen.


Die Naturparks in Österreich sind keine homogene Angelegenheit. Sowohl was die Zahl als auch was die Größe betrifft, gibt es zwischen den einzelnen Bundesländern große Unterschiede. Hier wäre es wünschenswert, dass die Bundesregierung eine Rahmengesetzgebung für Naturparks erlässt, so dass eine größere Vereinheitlichung dieser Schutzgebietskategorie in Österreich erreicht wird. Treibende Kraft in Sachen Naturpark ist das Bundesland Niederösterreich. Dieses Bundesland hat nicht nur den ersten Naturpark in Österreich ausgewiesen, sondern auch mit Abstand die meisten Naturparks. Allerdings sind die Naturparks in Niederösterreich vergleichsweise klein.

Die einzelnen Bundesländer haben die folgende Anzahl an Naturparks:
Niederösterreich: 22
Steiermark: 7
Burgenland: 6
Oberösterreich: 2
Tirol: 5
Salzburg: 3
Kärnten: 2

Die Seite der Österreichischen Naturparks ist www.naturparke.at
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen