Mittwoch, 28. März 2012

Der Neckarsteig - ein neuer Weitwanderweg im Odenwald

Anfang des Jahres 2012 wurde im Odenwald der neue Neckarsteig eingeweiht. Dieser neue Weitwanderweg verläuft von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen in der Nähe des Neckars durch den Naturpark Neckartal-Odenwald. Der Neckarsteig wurde vom Deutschen Wanderverband bereits mit dem Label Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet.


Der Neckarsteig hat eine Länge von 126,4 Kilometern und bewältigt Höhenunterschiede von zusammen 3.127 Höhenmetern. Der Weg ist in acht Tagesetappen unterteilt, die Längen zwischen 12 und 19 Kilometern aufweisen. Die Neckartalbahn von Heidelberg nach Heilbronn verläuft stets in der Nähe des Wegs. Somit ist der Weg sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen. Zudem ist es möglich, nur eine Tagesetappe des Wegs oder eine Halbtagesetappe zu gehen und mit der Bahn wieder zum Ausgangspunkt zurückzufahren.

Das Zeichen des Wegs ist ein geschwungens blaues N auf weißem Grund. Die Markierung des Wegs ist hervorragend. Das Zeichen findet sich im Abstand von wenigen hundert Metern. Bei Wegverzweigungen ist zusätzlich ein Richtungspfeil vorhanden. Allerdings gibt es im Verlauf des Neckarsteigs keine Beschilderung, auf der die nächsten Ziele mit Entfernungsangabe sowie der Standort angegeben sind. Dies schlägt negativ zu Buche. Augenscheinlich erlaubt hier der Deutsche Wanderverband markante Unterschiede in der Kennzeichnung seiner zertifizierten Wege. Andere Wege wie zum Beispiel der Westweg im Schwarzwald oder der Schwäbische Alb-Nordrandweg weisen eine umfangreiche Beschilderung im Streckenverlauf auf. Ein Verlaufen ist somit auf dem Neckarsteig zwar unmöglich. Man weiß beim Begehen des Neckarsteigs jedoch nicht, wie weit es noch bis zu einem Ziel ist und wie die nächsten Ziele heißen.

Der Naturpark Neckartal-Odenwald ist einer von sieben Naturparks in Baden-Württemberg. Er wurde im Jahr 1980 gegründet und hat eine Fläche von 129.200 Hektar. Der Odenwald ist ein deutsches Mittelgebirge in den Bundesländern Baden-Württemberg und Hessen. Es besteht aus einem Gebirgssockel aus Gneis und Granit und einem Deckgebirge aus Buntsandstein. Der Neckar, ein rechter Seitenfluss des Rheins, hat sich in einem malerischen Tal in den Odenwald eingetieft, als dieses Mittelgebirge als Folge des Drucks der afrikanischen auf die eurasische Kontinentalplatte emporgehoben wurde. 


Das Zeichen des Neckarsteigs ist im Wegverlauf in kurzen Abständen vorhanden, entweder als Aufkleber oder aufgemalt.

Blick auf die Burgruine Minneburg (rechts oben im Bild) im burgenreichen Neckartal

Blick auf die Neckarschleuse Guttenbach: in Windungen fließt der Neckar durch den Odenwald.
       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen