Donnerstag, 22. November 2012

Bald erstes Wildnisgebiet Frankreichs im Naturpark Vercors

Das Naturschutzgebiet Hauts Plateaux im Naturpark Vercors könnte das erste richtige Wildnisgebiet Frankreichs werden. Das hat jetzt die PAN Parks-Organisation auf ihrer Internetseite bekanntgegeben.

Frankreich ist zwar dünner besiedelt als zum Beispiel Deutschland. Deshalb ist es jedoch trotzdem nicht einfach, in Frankreich ein Wildnisgebiet zu finden, das dem Anspruch an Wildnis in Größe und Qualität genügt. Oft sind potenzielle Gebiete zu klein oder sie weisen doch irgend eine Form der Nutzung (z.B. Schafhaltung) auf.

Das musste jetzt auch die Organisation PAN Parks erfahren. PAN Parks ist eine Nichtregierungsorganisation, die wichtige Arbeiten für das Wildnisprogramm der EU durchführt. Für ihr "million project" (mindestens eine Million Hektar Wildnis in Europa bis zum Jahr 2015) benötigt PAN Parks dringend auch ein oder zwei Wildnisgebiete in Frankreich.


PAN Parks hat jetzt mit der Organisation Synergiz einen wichtigen Partner in Frankreich gefunden. Das Ziel von Synergiz ist es, in einem mehrstufigen Verfahren das Bewusstsein für Wildnis in der französischen Öffentlichkeit zu schärfen und letztendlich mehrere Wildnisgebiete in Frankreich einvernehmlich auszuweisen. Um hierzu eine Referenz bieten zu können, hat sich Synergiz entschlossen, jetzt möglichst rasch ein erstes Wildnisgebiet auszuweisen.

Hierzu wurde das Naturschutzgebiet Hauts Plateaux du Vercors im Naturpark Vercors ausgewählt. Dieses Naturschutzgebiet wurde im Jahr 1985 ausgewiesen und hat eine Fläche von 166,62 km². Damit ist dieses Naturschutzgebiet größer als so mancher Nationalpark in Deutschland. 

Der Naturpark Vercors befindet sich in den französischen Voralpen in der Region Rhones-Alpes. Der Naturpark wurde im Jahr 1970 ausgewiesen und umfasst eine Fläche von 2.060 km².   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen