Dienstag, 11. Dezember 2012

Netzwerk der "Großen Orte Frankreichs" (Grands Sites de France) hat jetzt 40 Mitglieder

Das Netzwerk der "Großen Orte Frankreichs" (Le Reseau des Grands Sites de France) hat am 3. Oktober 2012 drei neue Mitglieder aufgenommen. Damit sind jetzt 40 Grands Sites Mitglied in diesem Netzwerk.

Die drei neuen Mitglieder sind:

Dunes de Flandres
Dieses Gebiet befindet sich in der Region Nord-Pas-de-Calais und im Departement Nord. Dieses Departement ist das nördlichste Departement Frankreichs. Es erstreckt sich entlang der französisch-belgischen Grenze und hat auch einen Anteil Meeresküste am Ärmelkanal. Dort befinden sich die Dünen von Flandern (Dunes de Flandres).  

Massif des Ocres
Dieses Gebiet befindet sich in der Region Provence-Alpes-Cote d`Azur und im Departement Vaucluse sowie im Naturpark Luberon. Die Region ist berühmt wegen ihrer farbigen Felsen. 

Presqu`ile de Giens, Salins d`Hyeres
Dieses Gebiet befindet sich in der Region Provence-Alpes-Cote d`Azur und im Departement Var. Die Presqu`ile de Giens ("Fast-Insel" von Giens) liegt an der Mittelmeerküste in der Nähe der Stadt Toulon. Diese Halbinsel ist über zwei schmale Landzungen mit dem Festland verbunden und stellt damit eine der größten Merkwürdigkeiten der französischen Meeresküste dar. Zwischen den Landzungen befinden sich die Salinen von Hyeres. 


Die Schutzgebietskategorie der Grands Sites de France wurde im Jahr 2010 in das französische Umweltgesetzbuch aufgenommen. Das Label der Grand Site de France wird vom französischen Umweltminister an Orte verliehen, die eine gewisse Berühmtheit erlangt haben sowie starken Besucherverkehr aufweisen. Die entsprechenden Orte müssen zudem erfolgreich Maßnahmen eingeleitet haben, um die Qualität der Landschaft zu verbessern und die negativen Auswirkungen des Besucherstroms zu minimieren. Zur Zeit gibt es 11 Orte, die das Label bereits erhalten haben.

Im Netzwerk der Großen Orte  Frankreichs sind alle diejenigen Orte versammelt, die entweder das Label Grand Site de France bereits erhalten haben oder die die Absicht haben, ihren Ort zu verbessern, um letztendlich das Label zu erhalten. Das sind jetzt insgesamt 40 Orte.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen