Mittwoch, 10. April 2013

Finnland plant vier neue Nationalparks

Metsähallitus, die Naturschutzbehörde von Finnland, untersucht zur Zeit die Chancen für die Schaffung von vier neuen Nationalparks in diesem Land. Das teilten die Behörde und das finnische Umweltministerium in einer Pressemitteilung vom 27.02.2013 mit. 

Die vier neuen Nationalparks sollen im Teijo-Gebiet bei Salo in Südwestfinnland, rund um den Etelä-Konnevesi-See in der Grenzregion zwischen Zentralfinnland und Nord-Savo (der sogenannten Seen-Region), im Olvassuo-Sumpfgebiet in Nord Ostrobothnia und Kainuu (östliches Zentralfinnland) sowie im arkitschen Fjell des Käsivarsi-Wildnisgebiets in Lappland entstehen.

Zur Zeit werden die Grundeigentümer und die lokale Bevölkerung kontaktiert. Es wird lokale Versammlungen geben sowie Plattformen im Internet. Für jedes Gebiet werden der bestehende Schutzzustand sowie die Auswirkungen eines Nationalparks auf die regionale Entwicklung, den Tourismus und die Jagd erfasst. Schließlich wird es für jedes Gebiet Vorschläge für die Außengrenzen der Nationalparks geben.

Der aktuellen Aktion voraus ging eine Bitte des finnischen Umweltministers vom Juni 2012, dass alle lokalen Initivativen für Nationalparks ihre Vorschläge an das Ministerium senden sollten. Nach einer Auswertung der Vorschläge hat das Ministerium jetzt für vier Gebiete die detaillierte Planung für einen Nationalpark eingeleitet. Finnland hat zur Zeit 37 Nationalparks.  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen