Samstag, 11. Mai 2013

Kataloniens Weitwanderweg GR 92


Der Weitwanderweg GR 92 verläuft auf einer Länge von 583 Kilometern entlang der gesamten katalanischen Mittelmeerküste von der spanisch/französischen Grenze bei Port Bou bis zur Grenze zwischen den beiden autonomen spanischen Regionen Katalonien und Valencia bei Ulldecona. Von dort führt er weiter entlang des Mittelmeers bis nach Andalusien.

Der GR 92 gehört zusammen mit dem GR 11 (Pyrenäenweg) zu den bekanntesten der zahlreichen Weitwanderwege Kataloniens. GR ist die spanische Abkürzung für Gran Recorrido. In der katalanischen Sprache heißt es Gran Recorregut. Mit GR bezeichnet man diejenigen Wanderwege, die länger als 50 Kilometer sind. Der GR 92 wurde im Jahr 1992, dem Jahr der Olympischen Spiele in Barcelona, eingeweiht. Von daher stammt seine Nummerierung.


Gemäß den Angaben der katalonischen Wandervereinigung FEEC wird der GR 92 auf katalonischem Gebiet in 31 Tagesetappen eingeteilt. Der Weg führt auf Teilstrecken direkt an der Küste entlang. Dort benutzt der GR 92 die vor Jahrhunderten angelegten Randwege (cami de Ronda), die entlang der gesamten Küste vorhanden waren. Immer wieder verlässt der GR 92 jedoch die Küste und verläuft durch die Serralada Litoral, einen Gebirgszug, der die gesamte katalanische Küste begleitet. Die Weltstadt Barecelona umgeht der GR 92, indem er durch die Gebirgsgruppen der Serralada Litoral verläuft, die sich unmittelbar am Stadtrand erheben. Teilweise führt der GR 92 unmittelbar in der Nähe der Touristenzentren an der Costa Brava und Costa Dorada vorbei.

Im Verlauf des GR 92 befinden sich zahlreiche Großschutzgebiete. Dazu gehören:
Paratge Natural de Interes Nacional de l`Albera (Pyrenäen)
Parc Natural de Cap de Creus (der östlichste Punkt Festlandspaniens)
Parc Natural dels Aiguamolls de l`Emporda (größtes Feuchtgebiet an der Costa Brava)
Parc Natural del Montgri, les Illes Medes i el Baix Ter (Kalkgebirge und Unterwasserwelten)
Parc del Montnegre e Corredor (Mittelgebirge zwischen der Costa Brava und Barcelona)
Parc de la Serralda Litoral (Mittelgebirge vor den Toren Barcelonas)
Parc de Collserola (Mittelgebirge vor den Toren Barcelonas) 

Der GR 92 ist wie alle spanischen Weitwanderwege mit dem Zeichen eines weißroten Balkens hervorragend markiert. Zusätzlich gibt es an wichtigen Punkten Schilder mit der Angabe der nächsten Ziele und der Entfernung. Eine in den deutschsprachigen Ländern nicht bekannte Besonderheit bei der Wegmarkierung besteht darin, dass bei Wegverzweigungen auch die falschen Wege markiert werden, mit einem weiß-roten Kreuz. Diese Art der Markierung macht es fast unmöglich, in die falsche Richtung zu gehen.

Der Weitwanderweg GR 92 ist wie alle spanischen Weitwanderwege mit dem Zeichen weiß-roter Balken markiert.
Bei Wegverzweigungen sind die "falschen" Wege zusätzlich mit einem weiß-roten Kreuz markiert. Damit ist es nahezu unmöglich, in die falsche Richtung zu gehen.
Im Wegverlauf des GR 92 findet sich diese Beschilderung mit der Angabe der nächsten Ziele und der Entfernungen.
Typische Landschaft im Verlauf des GR 92: Der Ferienort Tossa de Mar an der Costa Brava, im Hintergrund erheben sich die Cadiretes, eine Berggruppe innerhalb der Serrralada litoral. Der GR 92 durchquert, von Norden kommend, die Cadiretes und steigt dann nach Tossa de Mar ab. Nach der Durchquerung des Orts verläuft der GR 92 weiter in der Nähe der Küste zum Urlauberzentrum Lloret de Mar.



       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen