Samstag, 4. Mai 2013

Neues Naturschutzgebiet "Alter Rhein Hohenems" in Vorarlberg

Mit der Verordnung 16/2013 vom 23.04.2013 hat die Landesregierung des österreichischen Bundeslands Vorarlberg das neue Naturschutzgebiet Alter Rhein Hohenems ausgewiesen.

Das ca. 5 Hektar große Naturschutzgebiet Alter Rhein Hohenems befindet sich im Alpenrheintal in der Nähe der Stadt Hohenems im Bezirk Dornbirn, gleich bei der Anschlussstelle Hohenems der Autobahn A 14 und beidseits der Straße, die Hohenems mit dem schweizerischen Diepoldsau verbindet. 

Die Begradigung des Rheins hat im Bereich von Hohenems vor Jahrzehnten eine alte Rheinschlinge zurückgelassen. Die Staatsgrenze zwischen der Schweiz und Österreich verläuft entlang dieser alten Rheinschlinge, wobei der Wasserlauf des Alten Rheins vollständig auf österreichischem Gebiet liegt. Auf der Schweizer Seite der Alten Rheinschlinge liegt die Gemeinde Diepoldsau. Diese Gemeinde ist heute die einzige Schweizer Gemeinde, die auf der orographisch rechten, östlichen Seite des Alpenrheins zwischen Liechtenstein und dem Bodensee liegt. Denn die Staatsgrenze zwischen der Schweiz und Österreich wurde nach der Begradigung des Alpenrheins nicht an den neuen Verlauf des Rheins angepasst.

Das Naturschutzgebiet Alter Rhein Hohenems wurde mit dem Hauptzweck geschaffen, um die vom Aussterben bedrohte Bachmuschel (Unio crassus) und die für deren Entwicklung bedeutenden Wirtsfische zu schützen und dauerhaft zu erhalten. Mit wenigen Ausnahmen dürfen im neuen Naturschutzgebiet keine Veränderungen vorgenommen werden. Das Gebiet darf nicht betreten werden.       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen