Dienstag, 27. August 2013

Der Guggersee im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen

Das im Jahr 1992 ausgewiesene Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen ist mit einer Fläche von 207,24 km² das größte Naturschutzgebiet im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben und das zweitgrößte Naturschutzgebiet Bayerns. Das Naturschutzgebiet umfasst die artenreichste Gebirgsregion Deutschlands. 

Im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen gibt es zahlreiche Hochgebirgsseen. Der wohl kleinste und unbekannteste dieser Seen ist der Guggersee.

Der Guggersee befindet sich an einem Südhang im Rappenalpental, einem Seitental des Illertals südlich von Oberstdorf. Besonders schön ist der Blick vom Guggersee über das Rappenalpental hinweg nach Süden auf den Hauptkamm der Allgäuer Alpen mit dem Dreigestirn von Trettachspitze, Hochfrottspitze und Mädelegabel.


Der nur ca. 50 mal 15 Meter messende Guggersee wird durch die Verlandung immer weiter verkleinert. Ich habe den See zweimal im Abstand von ca. 10 Jahren besucht. Beim zweiten Besuch habe ich jedoch den Eindruck gewonnen, dass die Verlandung des Sees nicht bzw. nicht merkbar größer geworden ist.

Wie kommt man hin?
Der nächstgelegene Talort für einen Besuch des Guggersees ist Birgsau im Stillachtal südlich von Oberstdorf. Nach Birgsau führt von Oberstdorf eine Buslinie. Der Kfz-Verkehr darf jedoch nicht bis Birgsau fahren, sondern muss zwei Kilometer nördlich bei der Talstation der Fellhornbahn parken (gebührenpflichtig).

Der Anstieg von Birgsau zum Guggersee ist unglaublich steil. Diesen Pfad kann man nur guten Gehern empfehlen. Bei meinem Besuch im Jahr 2013 habe ich zudem festgestellt, dass man in Birgsau die Wegweiserschilder abmontiert hat, die in Richtung Guggersee (und weiter in Richtung Mindelheimer Hütte und Fiderepasshütte) zeigen. Somit kann diesen Pfad nur jemand von Birgsau aus wählen, der eine gute Wanderkarte hat. 

Eine Alternative zum Anstieg von Birgsau zum Guggersee ist eine zweitägige Bergtour mit Übernachtung entweder in der Mindelheimer Hütte oder in der Fiderepasshütte. Am zweiten Tag geht man dann den Höhenweg am Nordhang über dem Rappenalpental entlang und kommt hierbei am Guggersee vorbei. Der Abstieg vom Guggersee nach Birgsau ist nicht ganz so anstrengend wie der Aufstieg. Es gibt in dieser Richtung auch keine Orientierungsprobleme. Der Höhenunterschied von Birgsau zum Guggersee ist ca. 780 Meter.    

Blick vom Guggersee über das Rappenalpental hinweg auf das Dreigestirn der Allgäuer Alpen - Trettachspitze, Mädelegabel und Hochfrottspitze. Auf dem Bild werden die Gipfel teilweise von Wolken verhüllt. 
Blick vom Guggersee in Richtung Biberkopf, dem südlichsten Gipfel Deutschlands (Bildmitte, teilweise in Wolken)
Der Höhenweg von der Mindelheimer Hütte am Nordhang des Rappenalpentals hinweg führt am Guggersee vorbei.

Der Guggersee ist gerade mal 50 mal 15 Meter groß.
Der Guggersee mit der Verlandungszone hinten im Bild

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen