Freitag, 23. August 2013

Kantonales Inventar der schutzwürdigen Landschaften im Schweizer Kanton Bern

Der Schweizer Kanton Bern ist gerade dabei, ein kantonales Inventar der schutzwürdigen Landschaften zu erstellen. Der Entwurf dieses Inventars liegt bereits vor. Im Juli 2013 ist die Frist für Stellungnahmen abgelaufen.

Das geplante kantonale Inventar der schutzwürdigen Landschaften bezieht sich auf das Baugesetz des Kantons Bern. Dieses Gesetz fordert das Erstellen von Inventaren über "Objekte des besonderen Landschaftsschutzes".

Mit dem kantonalen Inventar der schutzwürdigen Landschaften geht der Kanton Bern nun denselben Weg, den die Bundesregierung der Schweiz mit dem Natur- und Heimatschutzgesetz bereits gegangen ist. Bundesweit gibt es in der Schweiz bereits verschiedene Inventare, zum Beispiel das Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung oder das Inventar der Moorlandschaften von nationaler Bedeutung.


Das kurz vor der Inkraftsetzung stehende Berner kantonale Inventar der schutzwürdigen Landschaften macht den Bundesinventaren keine Konkurrenz. Die im kantonalen Inventar enthaltenen Landschaften kommen zusätzlich zu den Landschaften in den Bundesinventaren dazu. Damit werden im Kanton Bern viele Landschaften unter Schutz gestellt, die bisher ohne Schutz waren.

Anders als bei den Naturschutzgebieten gibt es allerdings für die Gebiete im kantonalen Inventar der schutzwürdigen Landschaften keine unmittelbaren Schutzbestimmungen. Die Gebietskörperschaften (Kanton, Städte, Gemeinden, Planungsverbände) sind jedoch verpflichtet, das kantonale Inventar bei allen raumwirksamen Planungen zu berücksichtigen. Das heißt, dass diese Gebiete in ihrem heutigen Zustand zu belassen sind oder allenfalls sogar aufgewertet werden sollen.

Das kantonale Inventar der schutzwürdigen Landschaften im Kanton Bern umfasst 35 Objekte mit einer Gesamtfläche von 122.609 Hektar. Das Inventar ist nach den vier biogeographischen Regionen Jura, Mittelland, Hügelland-Voralpen und Alpen gegliedert.

Im Jura befinden sich 9 Objekte. Das größte dieser Objekte mit einer Fläche von 3.566 Hektar ist "Est du massif du Chasseral" (Ostseite des Chasseral).
Im Mittelland befinden sich 8 Objekte. Das größte dieser Objekte mit einer Fläche von 3.625 Hektar ist das Große Moos.
In der Region Hügelland-Voralpen befinden sich 7 Objekte. Das größte dieser Objekte mit einer Fläche von 10.324 Hektar ist Gantrisch/Stockhorn.
In den Alpen befinden sich 10 Objekte. Das größte dieser Objekte mit einer Fläche von 14.269 Hektar ist das Diemtigtal.  

       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen