Sonntag, 22. Dezember 2013

Naturpark Weißensee ist Österreichs Naturpark des Jahres 2014

Der Verband der Naturparke Österreichs hat dem Naturpark Weißensee in Kärnten den Titel "Naturpark des Jahres 2014" vergeben. Damit würdigt der Verband der Naturparke Österreichs die herausragenden Leistungen des Naturparks Weißensee im Bereich der vier Säulen der Naturpark-Arbeit. Österreichweit gab es sieben Bewerber um den Titel.

Der 7.640,45 Hektar große Naturpark Weißensee wurde am 09.05.2006 ernannt. Der Weißensee befindet sich in den östlichen Gailtaler Alpen ca. 14 Kilometer südwestlich von Spittal an der Drau sowie ca. 36 Kilometer ostnordöstlich von Villach. Der Weißensee befindet sich auf einer Höhe von 930 m ü NN. Damit gilt er als der höchstgelegene Badesee der Alpen. Zwei Drittel des Ufers des Weißensees sind nicht bebaut und stehen unter Natur- und Landschaftsschutz.

In Österreich gibt es zur Zeit 50 Naturparks. Die meisten Naturparks besitzt das Bundesland Niederösterreich. In Kärnten gibt es nur zwei Naturparks, den Naturpark Dobratsch und den Naturpark Weißensee. Der Naturpark Dobratsch erhielt die Auszeichnung Naturpark des Jahres bereits im Jahr 2008.

www.naturparke.at 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen