Mittwoch, 8. Januar 2014

Neues Naturschutzgebiet an der Oberen Rhone in Frankreich (Haut-Rhône Français)

Mit der Verordnung Nr. 2013-1123 vom 4. Dezember 2013 hat die französische Regierung ein neues Naturschutzgebiet (réserve naturelle nationale) am Oberlauf der Rhone geschaffen. Das neue Naturschutzgebiet trägt den Namen Haut-Rhône Français.

Das neue Naturschutzgebiet Haut-Rhône Français befindet sich in der Region Rhône-Alpes sowie in den Départements Ain, Isère und Savoie. Es ist das 27. Naturschutzgebiet der Region Rhône-Alpes. Das Naturschutzgebiet umfasst eine Fläche von 1.707 Hektar. Davon sind 590 Hektar öffentliche Wasserfläche. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich 26 Kilometer entlang der Rhone und ihrer benachbarten Wasserflächen im Bereich des Durchbruchs der Rhone durch den französischen Jura ca. 75 Kilometer südsüdwestlich von Genf.

Das Naturschutzgebiet Haut-Rhône Français schützt einen Auwald, der zu den großartigsten Frankreichs gehört. Es befindet sich in einer Schwemmebene bei der Mündung des Flusses Guiers in die Rhone. Mit Hilfe des neues Naturschutzgebiets wird es möglich, die Natürlichkeit der Auwälder wiederherzustellen sowie günstige Bedingungen für die Wiedereinwanderung des Otters und Bibers zu schaffen.

Das neue Naturschutzgebiet Haut-Rhône Français ist das dritte nationale Naturschutzgebiet im Verlauf der Rhone in Frankreich. Bereits beschützt waren die Camargue (13.000 Hektar) an der Mündung der Rhone ins Mittelmeer sowie das Gebiet Platière (500 Hektar) am Mittellauf der Rhone.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen