Sonntag, 9. Februar 2014

England`s Northumberland Nationalpark wird Reservat für dunklen Nachthimmel (Dark Sky Park)

Die in den USA beheimatete Organisation "International Dark Sky Association" (IDA) (Internationale Vereinigung für einen dunklen Nachthimmel) hat im Dezember 2013 zwei neue Gebiete in Großbritannien für ihren dunklen Nachthimmel anerkannt. 

Der Northumberland Nationalpark hat zusammen mit dem angrenzenden Kielder Water Forest Park den Titel "International Dark Sky Park" erhalten. Es handelt sich hier um die größte Fläche zum Schutz des dunklen Nachthimmels, die es zur Zeit in ganz Europa gibt. Die Gemeinde Isle of Coll in Schottland hat den Titel "Dark Sky Community" zuerkannt bekommen. Mit der Vergabe der Titel würdigt die IDA die außergewöhnlichen Anstrengungen der beiden Gebiete, den dunklen Nachthimmel über Großbritannien zu erhalten.


Die IDA hofft, dass mit den beiden neuen Gebieten das Thema des dunklen Nachthimmels in ganz Europa ein höheres Gewicht bekommt. Der dunkle Nachthimmel ist ein wichtiges Element des Naturschutzes und des Schutzes der Biodiversität. 

Der neue International Dark Sky Park in Nordengland ist 1.500 km² groß. Es handelt sich hier um den ersten Dark Sky Park, der aus zwei unabhängigen Parks besteht. Wurden in diesem Gebiet noch vor ca. 2.000 Jahren mit dem Hadrians Wall die Eindringlinge aus Richtung Norden ins Römische Reich abgewehrt, so soll der neue Dark Sky Park zukünftig helfen, die Lichtverschmutzung des Nachthimmels abzuwehren.

Die Insel Coll ist eine Insel der Inneren Hebriden. Sie liegt ca. 10 Kilometer westlich der Küste von Argyll in Schottland. Dort leben ca. 200 Einwohner. Die Insel hat einen Plan für die öffentliche Nachtbeleuchtung verabschiedet, der gewährleisten soll, dass auch kommende Generationen von Besuchern und Bewohnern den dunklen Nachthimmel über Coll genießen können.  

Die IDA unterscheidet drei Kategorien von Nachthimmel-Schutzgebieten. 
Die International Dark Sky Parks sind Schutzgebiete im Besitz der öffentlichen Hand, die weitgehend frei von nächtlicher Lichtverschmutzung gehalten werden. Mit Stand Ende 2013 gibt es 13 Dark Sky Parks. Davon befinden sich vier in Europa.
Die International Dark Sky Reserves sind Gebiete im Besitz der öffentlichen Hand oder im Privatbesitz, die weitgehend frei von nächtlicher Lichtverschmutzung gehalten werden. Mit Stand Ende 2013 gibt es sieben Dark Sky Reserves. Davon befinden sich vier in Europa.
Die International Dark Sky Communities sind Gemeinden, die besondere Anstrengungen zum Schutz des Nachthimmels vor Lichtverschmutzung unternommen haben. Mit Stand Ende 2013 gibt es fünf Dark Sky Communities. Davon befinden sich zwei in Europa.


www.darksky.org    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen