Donnerstag, 13. Februar 2014

Erweiterung des Welterbes Wattenmeer auf Vorschlagsliste Deutschlands für neue Weltnaturerbestätten

Die Erweiterung des bestehenden Weltnaturerbes Wattenmeer ist zur Zeit die einzige Weltnaturerbestätte, die in der Vorschlagsliste Deutschlands für neue Welterbestätten ("tentative list") enthalten ist.

Die Vorschlagsliste Deutschlands für neue Welterbestätten umfasst zur Zeit 10 Stätten. Bis auf die Welterbestätte Wattenmeer sind alle diese Stätten Weltkulturerbestätten. Die Vorschlagsliste stellt noch keine direkte Bewerbung bei der Unesco zur Ausweisung einer bestimmten Welterbestätte dar. Konkrete Bewerbungen aus Deutschland zur Erklärung als Welterbestätte liegen zur Zeit für die Hamburger Speicherstadt und für den Naumburger Dom vor. 


Leider ist in der Vorschlagsliste Deutschlands für neue Welterbestätten keine wirklich neue Weltnaturerbestätte enthalten. Es fehlt auch eine Erweiterung der bestehenden Weltnaturerbestätte "Alte Buchenwälder".

Im Rahmen des Vorschlags für die Erweiterung der Weltnaturerbestätte Wattenmeer sollen zusätzliche Flächen im Gebiet von Niedersachsen hinzukommen. Diese Flächen befinden sich im offshore-Bereich vor den Ostfriesischen Inseln sowie dem Elbe-Weser-Dreieck. Die Grenzen des Weltnaturerbes sollen damit der im Jahr 2010 erweiterten Fläche des Niedersächsischen Nationalparks Wattenmeer angeglichen werden. Die neu hinzukommenden Bereiche sind wichtige Lebensräume für Meeresvögel und Meeres-Säugetiere, insbesondere für den Tümmler,    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen