Freitag, 6. Juni 2014

Allianz Global Assistance sucht die sieben Naturwunder Spaniens

Noch bis zum 8. Juni 2014 sucht die Versicherungsgesellschaft Allianz Global Assistance die sieben Naturwunder Spaniens. Auf der Internetseite 7maravillas.es stehen zur Zeit noch 20 Naturwunder zur Auswahl, über die bis zum 8. Juni 2014 abgestimmt werden kann.

Dies sind die 20 zur Wahl stehenden Naturwunder:


Cuevas del Drach: Eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Europas auf der Baleareninsel Mallorca

El Torcal de Antequera: Naturpark mit bizarren Felsformationen in Andalusien
 
Fuente Dé: Ein durch Gletscher geschaffener Felszirkus mit über 800 Meter hohen Wänden in den Picos de Europa in Kantabrien 

Gaztelugatxe: Ein Inselchen vor der Küste des Baskenlandes, das durch eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden ist 

Hayedo de Montejo: Ein alter Wald in der Sierra del Rincón in der Region Madrid

Las Médulas: Dies war die größte Goldmine des römischen Reichs. Sie befindet sich in der heutigen Region Castilla y León.

Macizo de Montserrat: Ein bizarres Gebirgsmassiv in Katalonien ca. 50 Kilometer nördlich von Barcelona.

Monasterio de Piedra: In der Landschaft um dieses Kloster in der Region Aragon finden sich Karstwasserfälle und Seen.

Parque Nacional de Doñana: Nationalpark in Andalusien mit Feuchtgebieten, Küsten und Dünen

Parque Nacional de las Islas Atlánticas: Nationalpark vor der Küste Galiciens mit Inseln

Parque Nacional de Monfragüe: Nationalpark in der Extremadura mit Schluchten und Wäldern

Parque nacional de Timanfaya: Nationalpark auf der Kanareninsel Lanzarote, der ein junges Vulkanfeld schützt

Parque Nacional del Teide: Nationalpark auf der Kanareninsel Teneriffa, der eine großartige Vulkanlandschaft mit dem höchsten Berg Spaniens schützt 

Parque Natural Cabo de Gata: Naturpark an der Küste Andalusiens mit wüstenhafter Landschaft

Parque Natural de la Albufera: Naturpark in der Region Valencia, der ein Feuchtgebiet an der Küste schützt 

Parque Natural de la Lagunas de Ruidera: Naturpark in der Region Castilla-La Mancha, der eine Kette aus 15 Seen schützt

Parque Natural de Somiedo: Naturpark in der Region Asturien, der ein Hochgebirge mit dichten Wäldern und Vorkommen von Bären schützt

A Praia das Catedrais: Felslandschaft an der Küste Galiciens, die an eine Kathedrale erinnert.

Río Tinto: Fluss in Andalusien, dessen Wasser als Folge von Schwefelmineralien rotgefärbt sind

Selva de Irati: Zweitgrößter Buchen-Fichten-Urwald Europas in der Region Navarra
 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen