Samstag, 9. August 2014

Die neue Wandertrilogie Allgäu ist eröffnet

Am 27. Juli 2014 wurde mit Veranstaltungen in neun Orten die neue Wandertrilogie Allgäu eröffnet. Hierbei handelt es sich um ein insgesamt 876 Kilometer langes Weitwanderwegenetz, das fast das gesamte Allgäu (sowohl in Bayern als auch in Baden-Württemberg) durchzieht. Es gibt sogar einen kurzen Wegabschnitt durch das Tannheimer Tal im benachbarten Österreich (Tirol).

Die Wandertrilogie Allgäu ist in drei Rundwanderrouten aufgeteilt, die jeweils über längere Strecken aneinandergrenzen. Insgesamt wird das neue Weitwanderwegenetz in 51 Tagesetappen eingeteilt.

Die Wiesengänger-Route verläuft mit 14 Tagesetappen durch das nördliche und westliche Allgäu. Die gemeinsame Wiesengänger-Wasserläufer-Route umfasst 10 Tagesetappen. Die Wasserläufer-Route besteht aus 11 Tagestappen. Die gemeinsame Wasserläufer-Himmelstürmer-Route besitzt 16 Tagesetappen. Und die Himmelstürmer-Route hat ebenfalls 16 Tagesetappen. Diese Route verläuft auch durch die Allgäuer Alpen.


Das Wegzeichen der Wandertrilogie Allgäu ist das sogenannte Steinmännle-Signet. Hierbei haben die einzelnen Routen jeweils eine eigene Markierungsfarbe. Das Wegzeichen wurde auf die im ganzen Allgäu bereits vorhandenen Wegweiserschilder zusätzlich aufgetragen.

Ausgewählte Orte entlang der Wandertrilogie Allgäu sind sogenannte Portalorte. Dort gibt es ausführliche Informationstafeln zum Weg. Die Portalorte sind: Bad Wurzach (Landkreis Ravensburg, BW), Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu, BY), Isny (Landkreis Ravensburg, BW), Lindenberg im Allgäu (Landkreis Lindau, BY), Scheidegg (Landkreis Lindau, BY), Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu, BY), Fischen (Landkreis Oberallgäu, BY), Bad Hindelang (Landkreis Oberallgäu, BY), Nesselwang (Landkreis Ostallgäu, BY) und Füssen (Landkreis Ostallgäu, BY).

Die Wandertrilogie führt an zahlreichen Schutzgebieten vorbei. Darunter sind: 
Das Wurzacher Ried, das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas
Das Naturschutzgebiet Ammergebirge, das größte Naturschutzgebiet Bayerns
Das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen
Das Naturschutzgebiet Eistobel
Der Naturpark Nagelfluhkette, der bisher einzige Alpennaturpark Deutschlands

Website: www.wandertrilogie-allgaeu.de

Im Post vom 06.07.2012 in diesem Blog sind alle Artikel des Blogs, die sich mit dem Naturpark Nagelfluhkette befassen, verlinkt.
Auf diesem Planausschnitt ist der Verlauf der neuen Wandertrilogie Allgäu zu erkennen. Ganz unten auf der Karte sind die Allgäuer Alpen mit dem südlichsten Punkt Deutschlands. Links oben ist Bad Wurzach mit dem Wurzacher Ried.
Ausführliche Informationen zur Wandertrilogie Allgäu im Portalort Bad Wurzach
In den Portalorten der Wandertrilogie Allgäu sind diese Plastiken aufgestellt.
Das Wegzeichen der Wandertrilogie Allgäu ist das Steinmännle-Signet. Jede der drei Routen hat eine eigene Farbe. Hier sieht man die grüne Farbe der Wiesengänger-Route.
Wandertrilogie Allgäu bei Schloss Neuschwanstein: Auf dem Schild links unten ist das Zeichen der gemeinsamen Wasserläufer-Himmelstürmer-Route (blau und rot). Auf dem Schild darüber ist das Zeichen "Trilogieleiter". Dieses Zeichen markiert Verbindungswege, die einen schnellen Wechsel zwischen den Routen ermöglichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen