Freitag, 24. Oktober 2014

The Mersey Narrows ist das neueste Ramsar-Gebiet Großbritanniens

Im Apri 2014 hat Großbritannien sein neuestes Ramsar-Gebiet (Internationales Abkommen zum Schutz der Feuchtgebiete) gemeldet. Es heißt The Mersey Narrows and North Wirral Foreshore. Damit hat Großbritannien nun insgesamt 170 Ramsar-Gebiete - und ist damit das Land mit der mit Abstand größten Zahl von Ramsar-Gebieten weltweit.

Das neue Ramsar-Gebiet hat eine Fläche von 2.078 Hektar. Die Koordinaten sind 53°25'0"N 3°10'60"W. Das Gebiet befindet sich an der Küste der Irischen See in Nordwestengland zwischen den Mündungsgebieten der Flüsse Mersey und Dee, in der Nähe der Stadt Liverpool. Das Ramsar-Gebiet ist gleichzeitig als Nature Reserve sowie Site of Special Scientific Interest auf nationaler Ebene sowie als FFH-Gebiet und Vogelschutzgebiet auf EU-Ebene geschützt.

Das Gebiet umfasst große Flächen mit Salzwiesen sowie Sand- und Lehmebenen, die von den Gezeiten beinflusst sind. Diese Gebiete sind international bedeutsame Nahrungsflächen für Watvögel. Mehr als 20.000 Wasservögel halten sich im Gebiet auf. Zum Ecosystem-Service, den das Gebiet leistet, gehören die Stabilisierung der Küstenlinie, das Auffangen erosiver Kräfte, die Bildung von Sedimenten sowie die Wasserversorgung. Bedrohungen für das Gebiet bestehen aus einer Zunahme der Freizeitaktivitäten sowie im Wunsch nach der Errichtung von Sandstränden.       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen