Dienstag, 25. November 2014

Erstes EU-Wildnisregister enthält 14 Gebiete in Deutschland

Die EU hat im Jahr 2013 ein erstes Wildnisregister herausgegeben, in dem alle Gebiete in Europa aufgelistet sind, die nach der Auffassung der EU-Kommission Wildnischarakter haben. Deutschland ist im Wildnisregister mit 14 Gebieten vertreten. Hierbei handelt es sich um die 14 deutschen Nationalparks (der 15. Nationalpark Schwarzwald ist im Register bisher nicht berücksichtigt).

Aus Österreich wurden 11 Gebiete in das Register aufgenommen. Auch hier sind die Nationalparks vertreten sowie das Wildnisgebiet Dürrenstein. 


Im EU-Wildnisregister sind alle Wildnisflächen in Europa vertreten - auch Flächen in den Ländern, die nicht Mitglied der EU sind. Das flächengrößte Gebiet im Wildnisregister ist der Grönland-Nationalpark mit einer Fläche von 97.200.000 Hektar. Sieht man mal von Grönland ab, liegt das flächengrößte Wildnisgebiet Europas auf Spitzbergen. Das Gebiet Nordost-Spitzbergen umfasst 5.535.431 Hektar. Lässt man auch Spitzbergen außer Acht, ist das flächengrößte Wildnisgebiet Europas Vatnajokulsthjodgardur in Island mit einer Fläche von 1.291.047 Hektar. Lässt man auch die Wildnisgebiete Islands außen vor, folgt das Gebiet Vindelfjällen in Schweden mit einer Fläche von 554.732 Hektar.

Die Beschäftigung der EU mit dem Thema Wildnis geht auf das Jahr 2009 zurück. Damals hat sich das Europäische Parlament mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, dass es zukünftig in Europa wieder mehr Wildnisgebiete geben soll. Im Jahr 2009 fand auch eine Konferenz zur Zukunft der Wildnis in Europa statt, bei der die EU sowie zahlreiche NGO`s vertreten waren. Die EU schätzt, dass 13 Prozent der Natura 2000-Gebiete Wildnisqualitäten aufweisen. Es ist das Ziel der EU, dass die Wildnisgebiete in Europa im Rahmen der Biodiversitätsstrategie sowie der FFH- und der Vogelschutzrichtlinie gefördert und weiterentwickelt werden.

Zum Thema EU und Wildnis siehe auch die folgenden Artikel in diesem Blog:
EU will den Schutz von Wildnisgebieten verstärken im Post vom 10.12.2010
EU bringt das Thema Wildnis voran im Post vom 18.04.2012
EU definiert die Schutzgebietskategorie Wildnisgebiet im Post vom 23.05.2012
5 Prozent Europas sollen bis 2025 Wildnis werden im Post vom 19.11.2013   

http://ec.europa.eu/environment/nature/natura2000
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen