Montag, 29. Dezember 2014

"Baronnies provençales" sind der 51. Naturpark Frankreichs

Am 8. Dezember 2014 wurde der 51. Naturpark Frankreichs (Parc naturel régional) eingeweiht. Hierzu begab sich die französische Umweltministerin Ségolène Royal nach Vinsobres im Departement Drôme in der Region Rhône-Alpes. Der 51. Naturpark Frankreichs heißt Parc naturel régional des Baronnies provençales. 

Der neue Naturpark Baronnies provençales erstreckt sich über Gebiete beidseits der Regionen Rhône-Alpes (Departement Drôme, zwei Drittel der Fläche des Parks) und Provence-Alpes-Côte d'Azur (Departement Hautes-Alpes, ein Drittel). 86 Gemeinden haben Anteil am neuen Naturpark (davon 52 im Departement Drôme und 24 im Departement Hautes-Alpes). Die Fläche des Parks beträgt 1.560 km². 31.164 Einwohner wohnen im Naturpark. 


Bestrebungen, den Naturpark zu errichten, reichen bis in die Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Ziele des Naturparks sind die Bewahrung der natürlichen Umwelt, die Unterstützung der Landwirtschaft sowie die Förderung des Naturtourismus. Dies geschieht vor dem Hintergrund von unsicheren wirtschaftlichen Aussichten für diese Region. 

Die Baronnies provençales zeichnen sich durch das Vorhandensein sowohl von mediterranen als auch von alpinen Einflüssen aus. Dadurch gibt es in den Baronnies provençales eine außergewöhnliche Biodiversität und landschaftliche Vielfalt.    

Siehe auch:
Golfe du Morbihan in der Bretagne ist der 50. Naturpark Frankreichs im Post vom 28.10.2014.
Marais poitevin ist der 49. Naturpark Frankreichs im Post vom 26.06.2014
48. Naturpark Frankreichs in den Voralpen bei der Côte d'Azur im Post vom 24.04.2012
Der neue Naturpark Ardennes ist der 47. Naturpark Frankreichs im Post vom 09.01.2012

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen