Mittwoch, 8. April 2015

40 Vorschläge Italiens für zukünftige Unesco-Welterbestätten

Italien listet 40 Natur- und Kulturstätten auf, die sich aus der Sicht des Landes als zukünftige Welterbestätten eignen. Damit hat Italien unter den Ländern der Erde eine der umfangreichsten Listen für zukünftige Welterbestätten.

Die am Unesco-Welterbe teilnehmenden Staaten führen sogenannte Tentative Lists. Unter einer Tentative List versteht man ein Inventar derjenigen Stätten des Landes, die das Land für eine Nominierung für den Welterbetitel in Betracht zieht. Die Auflistung einer Stätte auf der Tentative List darf allerdings nicht mit der eigentlichen Bewerbung verwechselt werden.

Unter den 40 Stätten auf der Tentative List Italiens befinden sich 9 potenzielle Naturerbestätten, 2 potenzielle gemischte Natur- und Kulturerbestätten und 6 potenzielle Kulturlandschaften im Weltkulturerbe. Dies sind:

Potenzielle Weltnaturerbestätten
Marittime-Mercantour 
Dies ist eine staatenübergreifende Stätte (Frankreich/Italien). Sie wurde am 15.04.2013 auf die Liste gesetzt und hat eine Fläche von 128 458,12 Hektar. Das Gebiet umfasst Teile der Seealpen und der Ligurischen Alpen.

Mont Blanc-Massiv
Dies ist eine staatenübergreifende Stätte (Frankreich/Italien/Schweiz). Sie wurde am 30.01.2008 auf die Liste gesetzt. 

La Maddalena-Archipel und Bocche di Bonifacio-Inseln
Dies ist eine staatenübergreifende Stätte (Frankreich/Italien). Sie wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt und befindet sich zwischen Sardinien und Korsika.

Bradyseismus in den Flegräischen Feldern
Die Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Sie umfasst Gebiete bei Neapel, die durch die vulknaische Aktivität des Bradyseismus gekennzeichnet sind. 

Insel Asinara
Die Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Die Insel befindet sich im Nordwesten Sardiniens.

Sulcis Iglesiente
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Das Gebiet befindet sich im Südwesten Sardiniens und hat eine hohe geologische Bedeutung.

Wasserflächen in der Bucht von Oristano und Sinis-Halbinsel
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Die Stätte befindet sich in der Mitte der Westküste von Sardinien.

Wal-Schutzgebiet Pelagos
Dies ist eine staatenübergreifende Stätte (Frankreich / Italien / Monaco). Die Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Sie befindet sich im Meer vor den Küsten Frankreichs, Italiens und Monacos.

Sila-Nationalpark
Diese Stätte wurde am 31.01.2012 auf die Liste gesetzt. Der Sila-Nationalpark befindet sich in Kalabrien.   

Potenzielle Weltnatur- und -kulturerbestätten
Transhumance: Königliche Pfade der Schafwanderung
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Sie umfasst die traditionellen Pfade der saisonalen Schafwanderung und die Umgebung in den Regionen Abruzzen, Molise, Kampanien und Apulien.

Marmor-Becken von Carrara
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Die Stätte befindet sich in den Apuanischen Alpen in der Toskana.  

Potenzielle Kulturlandschaften im Weltkulturerbe
Volterra: Historische Stadt und Kulturlandschaft
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Die Stätte umfasst auch die Kulturlandschaft der Colline Metallifere in der Toskana.

Prosecco-Hügel von Conegliano und Valdobbidadene
Diese Stätte wurde am 05.10.2010 auf die Liste gesetzt. Die Stätte befindet sich bei Treviso in der Region Venetien.

Altamura
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Es handelt sich um ein Hochplateau in Apulien, auf dem Reste von Dinosauriern gefunden wurden.

Taormina und Isola Bella
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Die Stätte auf der Insel Sizilien zeichnet sich vor allem durch ihre schöne landschaftliche Lage aus.

Salento und Barocco Leccese
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Die Salento-Halbinsel befindet sich im südöstlichen Apulien.

Landschaften um den Lago Maggiore und den Orta-See
Diese Stätte wurde am 01.06.2006 auf die Liste gesetzt. Das Gebiet befindet sich in der Region Piemont. 
      
Siehe auch:
Sila-Nationalpark in Italien will Unesco-Weltnaturerbestätte werden im Post vom 07.03.2015 in diesem Blog
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen