Freitag, 25. März 2016

Mit vier neu gemeldeten Ramsar-Gebieten hat Weißrussland jetzt 20 international anerkannte Feuchtgebiete

Weißrussland hat Anfang Februar 2016 vier neue Ramsar-Gebiete an das Sekretariat der Ramsar-Konvention, dem internationalen Übereinkommen zum Schutz der Feuchtgebiete, gemeldet. Damit hat Weißrussland jetzt insgesamt 20 Ramsar-Gebiete. Sie bedecken eine Fläche von über 680.000 Hektar. Das gab das Sekretariat der Ramsar-Konvention in einer Meldung vom 05.02.2016 bekannt.

Dies sind die vier neuen Ramsar-Gebiete:


Dnieper River Floodplain hat die Ramsar-Nummer 2244 und umfasst eine Fläche von 29.352,9 Hektar. Die Koordinaten sind 51°38'17"N 30°37'E. Das Gebiet befindet sich an der Grenze zur Ukraine. Es stellt einen großen natürlichen Feuchtgebietskomplex dar. Es handelt sich hier um eine der letzten großen Flussniederungen in Europa, die ihren natürlichen Zustand bewahrt hat.

Polesye Valley of River Bug hat die Ramsar-Nummer 2252 und umfasst eine Fläche von 23.159 Hektar. Die Koordinaten sind 51°50'13"N 23°43'E. Das Gebiet wurde auf nationaler Ebene am 15.01.2016 als nationales Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

Das Gebiet umfasst den weißrussischen Teil einer Flussniederung an der Grenze zu Polen und zur Ukraine. Der westliche Teil des Bug-Flusses ist bis heute in seinem natürlichen Zustand bewahrt worden.

Servech hat die Ramsar-Nummer 2250 und umfasst eine Fläche von 9.068 Hektar. Die Koordinaten sind 54°58'2"N 27°30'E. Das Gebiet wurde auf nationaler Ebene am 15.01.2016 als hydrologisches Reservat von nationaler Bedeutung ausgewiesen.

Die Flussebene von Servech besteht aus einem Mosaik aus Flachmooren, Übergangsmooren und Hochmooren. 

Vileity hat die Ramsar-Nummer 2251 und umfasst eine Fläche von 8.452 Hektar. Die Koordinaten sind 55°15'3"N 26°46'22"E. Das Gebiet wurde auf nationaler Ebene am 15.01.2016 als Feuchtgebiet von lokaler Bedeutung ausgewiesen.

Das Gebiet umfasst den östlichen Teil eines großen natürlichen Feuchtgebiets-Komplexes im Grenzgebiet zwischen Weißrussland und Litauen. Auf litauischer Seite befindet sich das Ramsar-Gebiet Adutiskis-Svyla-Birveta wetland complex. Während des Frühjahrs-Hochwassers beherbergt das Gebiet mehr als 20.000 Wasservögel.

Website der Ramsar-Konvention:
www.ramsar.org

Siehe auch:
Drei neue Ramsar-Gebiete in Weißrussland im Post vom 14.04.2014 in diesem Blog

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen