Sonntag, 3. Juli 2016

Das Programm "Fahrtziel Natur" der Bahn wurde auf die Bündner Pärke ausgedehnt

22 Ziele umfasst das Programm "Fahrtziel Natur", das die Bahn aufgelegt hat. Hierbei geht es um attraktive Angebote, die die Anreise mit der Bahn, die Unterkunft und eine umweltfreundliche Mobilität vor Ort in den ausgewählten Naturlandschaften garantieren.

Eines der 22 Ziele von "Fahrtziel Natur" ist der Schweizerische Nationalpark, der bisher immer noch einzige Nationalpark der Schweiz, gelegen im Kanton Graubünden. Im Jahr 2016 wurde das Programm Fahrtziel Natur auf weitere Pärke in Graubünden ausgedehnt. Daran beteiligt sind das Netzwerk Schweizer Pärke, der Verkehrs-Club der Schweiz, der Bündner Vogelschutz, die Rhätische Bahn und PostAuto Graubünden. 

Die neuen Ziele sind neben dem Schweizerischen Nationalpark der Parc Adula, der Parc Ela, der Naturpark Beverin, die Biosfera Val Müstair und das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona.


Der Parc Adula ist seit dem Jahr 2010 ein Kandidat für das Label Nationalpark. Seine Fläche beträgt 1.251 km². Im Park leben 13.950 Einwohner. Das Parkgebiet erstreckt sich über 17 Gemeinden. Neben dem Kanton Graubünden hat auch der Kanton Tessin Anteil an diesem Park.   

Der Parc Ela ist der größte Naturpark der Schweiz. Parc Ela ist seit dem Jahr 2012 als Regionaler Naturpark anerkannt. Seine Fläche beträgt 548 km². Im Park leben 5.500 Einwohner. Das Parkgebiet erstreckt sich über 13 Gemeinden.

Der Naturpark Beverin ist seit dem Jahr 2013 als Regionaler Naturpark anerkannt. Seine Fläche beträgt 412 km². Im Park leben rund 3.000 Einwohner. Das Parkgebiet erstreckt sich über 11 Gemeinden.

Die Biosfera Val Müstair ist seit dem Jahr 2011 als Regionaler Naturpark anerkannt und seit dem Jahr 2010 Unesco-Biophärenreservat. Seine Fläche beträgt 199 km². Im Park leben 1.550 Einwohner. Das Parkgebiet erstreckt sich auf nur eine Gemeinde.

Die Tektonikarena Sardona ist seit dem Jahr 2008 als Unesco-Weltnaturerbe anerkannt. Die Fläche beträgt 32.850 Hektar.     

Website der DB zum Fahrtziel Natur:
https://www.bahn.de/natur/view/index.shtml 

Website von Fahrtziel Natur in Graubünden:
http://fahrtziel-natur.paerke.ch/de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen