Mittwoch, 19. Oktober 2016

Neues Meeresschutzgebiet "Reserva marina de Freu de sa Dragonera" bei Mallorca


Die Balerarenregierung hat mit der Verordnung 62/2016 vom 07.10.2016 das neue Meeresschutzgebiet "Reserva marina de Freu de sa Dragonera" bei der Insel Mallorca eingerichtet. Dies ist das achte Meeresschutzgebiet der Balearen und das sechste Meeresschutzgebiet bei Mallorca. 

Die Reserva marina de Freu de sa Dragonera befindet sich im Südwesten von Mallorca im Meeresgebiet zwischen der vorgelagerten Insel Sa Dragonera und der Küstenlinie von Mallorca im Gemeindegebiet von Andratx. Die Fläche des neuen Meeresschutzgebiets umfasst ca. 912 Hektar.

Die Umgrenzung der Reserva marina de Freu de sa Dragonera ist wie folgt: 


Küstenlinie von Mallorca zwischen Morro de sa Ratjada im Norden über Sant Elm bis Punta Galinda im Süden; gerade Verbindung zwischen Punta Galinda auf Mallorca und Cap des Llebeig auf der Insel Sa Dragonera; Küstenlinie von Sa Dragonera zwischen Cap des Llebeig im Süden und Cap de Tramuntana im Norden; gerade Verbindung zwischen Cap de Tramuntana auf Sa Dragonera und Morro de sa Ratjada auf Mallorca.

Die Insel Sa Dragonera ist bereits seit dem Jahr 1995 als Naturpark ausgewiesen. Der Naturpark umfasst die Landfläche von Sa Dragonera sowie die Landfläche der zwischen Sa Dragonera und Mallorca gelegenen Inselchen Pataleu, Mitjana und Es Calafats. Die Meeresfläche zwischen Sa Dragonera und Mallorca gehört jedoch nicht zum Naturpark. Mit der jetzt erfolgten Verordnung der Reserva marina de Freu de sa Dragonera ist nun auch das Meer zwischen Sa Dragonera und Mallorca geschützt. 

Die neue Reserva marina de Freu de sa Dragonera führt nicht zu einem vollständigen Verbot des Fischfangs in diesem Meeresgebiet. Die industrielle Fischerei mit Schleppnetzen ist verboten. Die traditionelle Fischerei ist jedoch weiterhin erlaubt.

Blick von San Telm an der Südwestküste Mallorcas hinüber zur Insel Sa Dragonera. Die gesamte im Bild sichtbare Meeresfläche gehört nun zur neuen Reserva marina de Freu de sa Dragonera.
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen