Sonntag, 15. Januar 2017

Neues Naturschutzgebiet "Schlosspark Buch und angrenzende Waldfläche" in Berlin

Mit Datum vom 16. September 2016 hat die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt das neue Naturschutzgebiet "Schlosspark Buch und angrenzende Waldfläche" verordnet.

Das neue Naturschutzgebiet ist identisch mit dem FFH-Gebiet "Schlosspark Buch" des EU-Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000. Dieses FFH-Gebiet hat den Gebietscode DE-3347-303. Die Landesnummer des FFH-Gebiets ist FFH 12. Die Naturschutzgebietsverordnung dient der von der EU geforderten Ausweisung der FFH-Gebiete als Schutzgebiete nach nationalem Recht.

Das Naturschutzgebiet "Schlosspark Buch und angrenzende Waldfläche" befindet sich im Berliner Bezirk Pankow und im dortigen Ortsteil Buch. Buch ist der nördlichste Ortsteil von ganz Berlin. Die Flächengrößte des NSG ist 26,11 Hektar.

Das neue Naturschutzgebiet ist durch einen bemerkenswerten Altbaum- und Totholzbestand sowie einen hohen Grundwasserstand geprägt. Die Naturschutzgebietsverordnung nennt als Schutzzweck insbesondere den Schutz des mitteleuropäischen Stieleichen-Hainbuchenwalds, des Erlen-Eschenwalds als Rest des Pankeauenwaldes, der prioritären Käferart Eremit, des Mittelspechts sowie der Baumhöhlen bewohnenden Fledermausarten. Die Erhaltung der prioritären Käferart Eremit hat Vorrang, wenn bei einem Vorhaben mehrere Schutzgüter betroffen sind.

Das neue Naturschutzgebiet Schlosspark Buch und angrenzende Waldfläche befindet sich im landschaftlichen Gebiet Barnim, einem von drei Naturräumen Berlins. Dieses Gebiet weist zur Zeit 13 Naturschutzgebiete auf. Die beiden anderen Naturräume sind das Berliner Urstromtal (13 Naturschutzgebiete) und Teltow (16 Naturschutzgebiete). Somit gibt es im Bundesland Berlin zur Zeit insgesamt 42 Naturschutzgebiete.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen