Dienstag, 25. April 2017

Brandenburg verordnet Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung im Naturpark Westhavelland

Mit der sechsten Verordnung zur Festsetzung von Erhaltungszielen und Gebietsabgrenzungen für Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung vom 6. Februar 2017 hat das Bundesland Brandenburg die FFH-Gebiete festgesetzt, die vollständig oder anteilig im Naturpark Westhavelland liegen.

Dies sind die rechtlichen Hintergründe:

Gemäß §7 Bundesnaturschutzgesetz sind Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung die in die Liste nach Artikel 4 Absatz 2 Unterabsatz 3 der Richtlinie 92/43/EWG (FFH-Richtlinie) aufgenommenen Gebiete...

Gemäß §32(2) Bundesnaturschutzgesetz sind die in die Liste nach Artikel 4 Absatz 2 Unterabsatz 3 der Richtlinie 92/43/EWG aufgenommenen Gebiete zu geschützten Teilen von Natur und Landschaft zu erklären.

Gemäß §32(4) Bundesnaturschutzgesetz kann die Unterschutzstellung unterbleiben, soweit nach gebietsbezogenen Bestimmungen des Landesrechts ein gleichwertiger Schutz gewährleistet ist.

Gemäß §14(3) des Brandenburgischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz wird das für Naturschutz und Landschaftspflege zuständige Mitglied der Landesregierung ermächtigt, durch Rechtsverordnung die für das FFH-Gebiet festzulegenden gebietsspezifischen Erhaltungsziele sowie die Gebietsabgrenzung festzusetzen, wenn nach §32(4) des Bundesnaturschutzgesetzes eine Unterschutzstellung unterbleiben kann.

Diese Bestimmung ist im Falle der FFH-Gebiete im Naturpark Westhavelland wirksam geworden. Deshalb werden diese FFH-Gebiete nicht als eigenständige Schutzgebiete gemäß nationalem Recht ausgewiesen. Es werden lediglich durch Rechtsverordnung die Erhaltungsziele und die Gebietsabgrenzung festgesetzt.   

Im Naturpark Westhavelland befinden sich 17 FFH-Gebiete wie folgt:


 1. Bagower Bruch, 155 Hektar, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gemeinden Beetzseeheide, Päwesin, Landesnummer 480, EU-Gebietscode DE 3442-303

2. Bagower Mühlenberg, 6,6 Hekar, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gemeinde Päwesin, Landesnummer 506, EU-Gebietscode DE 3442-302


3. Beetzsee-Rinne und Niederungen, 919 Hektar, Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark, Gemeinden Beetzseeheide, Brandenburg an der Havel, Ketzin/Havel, Märkisch Luch, Nauen, Päwesin, Roskow, Landesnummer 592, EU-Gebietscode DE 3442-304

 
4. Buckow-Steckelsdorf-Göttlin, 292 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinde Milower Land, Rathenow, Landesnummer 453, EU-Gebietscode DE 3339-303

 
5. Dossenniederung, 812 Hektar, Landkreise Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Gemeinden Breddin, Großderschau, Havelaue, Neustadt (Dosse), Landesnummer 254, EU-Gebietscode DE 3139-301

 
6. Friesacker Zootzen, 161 Hektar, Landkreise Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Gemeinden Fehrbellin, Friesack, Landesnummer 24, EU-Gebietscode DE 3241-301


7. Gräninger See, 150 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinde Nennhausen, Landesnummer 27, EU-Gebietscode DE 3440-304


8. Hundewiesen, 310 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinden Rathenow, Seeblick, Stechow-Ferchesar, Landesnummer 587, EU-Gebietscode DE 3340-303


9. Klietzer Heide, 649 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinden Milower Land, Rathenow, Landesnummer 574, EU-Gebietscode DE 3339-304

 
10. Milower Berg (ehemals Niederung der Unteren Havel/Gülper See Ergänzung), 8,9 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinde Milower Land, Landesnummer 673, EU-Gebietscode DE 3439-303


11. Mühlenberg Nennhausen, 9,7 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinden Kotzen, Nennhausen, Landesnummer 594, EU-Gebietscode DE 3341-301

  
12. Pritzerber Laake, 513 Hektar, Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark, Gemeinden Havelsee, Nennhausen, Premnitz, Landesnummer 118, EU-Gebietscode DE 3440-301


13. Restwälder bei Rhinow, 20 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinde Havelaue, Landesnummer 535, EU-Gebietscode DE 3239-302


14. Teufelsberg oder Rhinsberg bei Landin, 5 Hektar, Landkreis Havelland, Gemeinde Kotzen, Landesnummer 640, EU-Gebietscode DE 3341-302

   
15. Unteres Rhinluch - Dreetzer See, 1.307 Hektar, Landkreise Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Gemeinden Dreetz, Gollenberg, Großderschau, Friesack, Kleßen-Görne, Rhinow, Landesnummer 257, EU-Gebietscode DE 3240-301


16. Unteres Rhinluch - Dreetzer See Ergänzung, 227 Hektar, Landkreise Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Gemeinden Fehrbellin, Friesack, Landesnummer 679, EU-Gebietscode DE 3142-301


17. Weißes Fenn und Dünenheide, 176 Hektar, Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark, Gemeinden Havelsee, Märkisch Luch, Landesnummer 478, EU-Gebietscode DE 3441-301  


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen