Donnerstag, 23. Dezember 2010

Vierzehnter Geopark Deutschlands im Entstehen

Der Geopark Westerwald-Lahn-Taunus steht vor der Zertifizierung als Nationaler GeoPark. Damit wird Deutschland in absehbarer Zeit vierzehn zertifizierte Nationale GeoParks haben. Die bestehenden dreizehn Geoparks in Deutschland sind:

Bayern-Böhmen
Bergstraße-Odenwald
Eiszeitland am Oderrand
Grenzwelten
Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen
Inselsberg - Drei Gleichen
Kyffhäuser
Muskauer Faltenbogen
Ries
Ruhrgebiet
Schwäbische Alb
TERRA.vita
Vulkanland Eifel


Der im Entstehen begriffene Nationale GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus umfasst eine Fläche von 4.200 km². Er erstreckt sich über Teile von Hessen und Rheinland-Pfalz (Landkreise Altenkirchen, Westerwaldkreis, Rhein-Lahn-Kreis, Limburg-Weilburg, Lahn-Dill-Kreis). Unter anderem wird der neue Nationale GeoPark mit Basaltformationen, Höhlensystemen, Zeugnissen tropischer Riffe und ehemaligen Bergwerken aufwarten.

Die Internetseite des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus ist: www.geopark-wlt.de

Die Internetseite der Nationalen Geoparks in Deutschland ist: www.nationaler-geopark.de

Die Internetseite der Alfred-Wegener-Stiftung (Geo-Union), die für die Zertifizierung der Nationalen GeoParks in Deutschland zuständig ist, ist: www.geo-union.de

Die Internetseite des europäischen Netzwerks der Geoparks ist: www.europeangeoparks.org 

Die Internetseite des weltweiten Netzwerks der Geoparks ist: www.globalgeopark.org 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen