Dienstag, 22. März 2011

Kroatien weist ersten Regionalpark aus

Das Naturschutzgesetz von Kroatien legt neun Kategorien für Schutzgebiete fest.
  • Totalreservat
  • Nationalpark
  • Naturschutzgebiet
  • Naturpark
  • Regionalpark
  • Naturdenkmal
  • Landschaft von besonderer Bedeutung
  • Waldschutzgebiet
  • geschützter künstlich geschaffener Park
Bis vor kurzem gab es in Kroatien noch kein Schutzgebiet der Kategorie Regionalpark. Das hat sich jetzt geändert. Seit dem 10.02.2011 besitzt Kroatien einen gesetzlich ausgewiesenen Regionalpark. Dies ist der ca. 88.000 Hektar große Regionalpark Drau-Mur. Er befindet sich im Nordosten des Landes an der Grenze zu Ungarn und Serbien.

Das Flusssystem der Drau und Mur, an dem außer Kroatien auch noch Österreich, Slowenien, Ungarn und Serbien beteiligt sind, gehört zu den bisher am wenigsten durch menschliche Aktivitäten geänderten Flusslandschaften Europas. Es gibt Bestrebungen, ein grenzüberschreitendes Biosphärenreservat zu schaffen.   


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen