Mittwoch, 8. Juni 2011

Mallorca`s öffentliche Finca (finca publica) Son Real


Ca. dreißig fincas publicas gibt es bereits auf der Baleareninsel Mallorca. Fincas publicas sind Ländereien, die von der öffentlichen Hand gekauft wurden und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind.

Die öffentliche Hand kann hierbei der spanische Staat, die Regierung der Balearen, die Inselverwaltung von Mallorca oder eine Kommune sein. Die Größe der fincas publicas variiert zwischen einigen Dutzend Hektar bis zu vielen Quadratkilometern.

In den fincas publicas, die der Balearenregierung gehören, ist seit einigen Monaten ein neues Besucherleitsystem installiert. Dieses System zeigt in einheitlicher Darstellung das Gebiet der jeweiligen finca publica sowie die Wanderwege.

Die finca publica Son Real befindet sich in der Bucht von Alcudia im Nordosten von Mallorca unmittelbar angrenzend an den Badeort Can Picafort. Die 400 Hektar große Finca wurde im Jahr 2005 mit Mitteln der damals auf den Balearen erhobenen Kurtaxe (ecotasa) erworben. (Die Kurtaxe wurde später nicht zuletzt wegen Protesten in Deutschland wieder abgeschafft. Der weitere Erwerb von fincas durch die öffentlliche Hand ist dadurch aber nicht grundsätzlich gefährdet). Im Jahr 2008 waren die Instandsetzungsarbeiten auf der finca soweit abgeschlossen, dass sie für Besucher geöffnet werden konnte. Heute findet der Besucher auf der finca publica Son Real vier bestens ausgeschilderte Wanderwege, Fahrradverleih, ein Museum, einen Laden und ein Informationszentrum vor. Der Eintritt in die finca ist kostenlos. Das Gebiet der finca publica Son Real ist seit dem Jahr 1991 auch als Landschaftsschutzgebiet (area natural de especial interes) ausgewiesen.


Informationen für Besucher auf der finca publica Son Real: alle der Inselregierung der Balearen gehörenden fincas verfügen inzwischen über eine einheitliche Information für Besucher.
Auf einem ganz kleinen Teil der finca publica Son Real wird weiterhin traditionelle Landwirtschaft betrieben. Unter anderem wird hier eine mallorkinische Hausschweinrasse gezüchtet, von der es nur noch wenige hunderte Exemplare gibt.
Der überwiegende Teil der finca publica Son Real besteht aus Kiefernwald mit einem Unterwuchs aus Mastixbäumen.
Der Mastixbaum gehört zu den bekanntesten und häufigsten Sträuchern auf Mallorca.
Ein Höhepunkt der finca publica Son Real ist ihr 4,6 Kilometer langer Naturstrand.
Direkt am Strand befindet sich die Nekropole Son Real aus vorchristlicher Zeit.
Unberührte Traumstrände bei Son Real auf Mallorca mit den Bergen der Halbinsel Arta im Hintergrund
Mit dem Auto erreicht man die finca publica Son Real auf der Staatsstraße MA-12 von Can Picafort in Richtung Arta. Nach dem Kilometerstein 18 biegt man nach links ab auf den Zufahrtsweg zur finca und erreicht die Gebäude mit Parkplätzen nach 200 Metern (ca. 3,4 Kilometer ab Ortsende von Can Picafort). Die Strecke kann man auch mit dem Fahrrad zurücklegen. Am Ortsende von Can Picafort kann man am Strand entlanggehend ebenfalls auf das Gelände der finca Son Real gelangen.      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen