Montag, 13. Juni 2011

Zwei neue Naturparks in Spaniens Region Castilla La Mancha

Zu den bereits bestehenden Naturparks in der autonomen spanischen Region Castilla La Mancha sind im Frühjahr 2011 gleich zwei Naturparks hinzugekommen. Die Gesamtzahl der Naturparks der Region erhöht sich damit auf sieben. Denn der bestehende Naturpark Hayedo de Tejera Negra geht im neuen Naturpark Sierra Norte de Guadalajara auf.

Mit dem Gesetz 5/2011 vom 10. März 2011 wurde der Naturpark Parque Natural Sierra Norte de Guadalajara ausgewiesen.

Der Naturpark befindet sich in der Provinz Guadalajara im Gebiet von 35 Gemeinden. Der Park hat eine Größe von 117.898 Hektar. Die Sierra Norte de Guadalajara gehört zum Kastilischen Scheidegebirge. Innerhalb des Parks werden Höhen von bis zu 2.273 Meter ü NN erreicht.
 
Mit dem Gesetz 6/2011, ebenfalls vom 10. März 2011 wurde der Naturpark Parque Natural del Valle de Alcudia y Sierra Madrona ausgewiesen. 

Der Naturpark befindet sich in der Provinz Ciudad Real im Gebiet der Gemeinden Almodovar del Campo, Brazatortas, Cabezarrubias del Puerto, Fuencaliente, Hinojosas de Calatrava, Mestanza, San Lorenzo de Calatrava und Solana del Pino. Der Park hat eine Größe von 149.463 Hektar. Der Naturpark ist Teil der Sierra Morena, einem Gebirge, das Castilien von Andalusien trennt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen