Montag, 14. Mai 2012

Europadiplom für Naturschutzgebiet Lüneburger Heide soll verlängert werden

Der Naturschutzpark Lüneburger Heide im deutschen Bundesland Niedersachsen ist eines von sieben Schutzgebieten in Deutschland, die mit dem Europadiplom des Europarats ausgezeichnet worden sind. Ein Expertenbericht, der dem Europarat vorliegt, empfiehlt nun die Verlängerung des Europadiploms für die Dauer von 10 Jahren bis zum Jahr 2022.

Der Naturschutzpark Lüneburger Heide wurde bereits im Jahr 1922 errichtet. Er umfasst eine Fläche von 23.400 Hektar. Als Besonderheit unter den deutschen Schutzgebieten gehört ein bedeutender Teil der Fläche einem Verein, dem Verein Naturschutzpark e.V. Wie im Expertenbericht zu lesen ist, hat die dem Verein gehörende Fläche von 7.000 Hektar im Jahr 1997 auf 7.900 Hektar im Jahr 2011 zugenommen. Der Verein besitzt 98 Prozent der Heidelandschaft im Naturschutzpark, 17 Prozent der Waldfläche, 85 Prozent der Moorfläche und 15 Prozent des Ackerlands. 


Die Verlängerung des Europadiploms für den Naturschutzpark Lüneburger Heide ist mit 13 Empfehlungen verbunden. Dazu gehören:
  • die Beschränkung der Grundwasserentnahme aus dem Schutzgebiet,
  • die Anhebung der öffentlichen Mittel auf denselben Stand wie dies für die Naturparks üblich ist,
  • die Förderung der Heidschnucke (Schafart) und der Dülmener Pferde,
  • die großen Heideflächen westlich und östlich des Orts Wilsede sollen durch einen Korridor verbunden werden,
  • Flüsse sollen renaturiert werden,
  • der Anbau von Energiepflanzen soll reduziert werden,
  • monotone Kiefernwälder sollen in Mischwälder mit Eiche umgebaut werden,
  • Windkraftanlagen außerhalb des Schutzgebiets sollen nur gebaut werden, wenn sie keinerlei Auswirkungen auf das Schutzgebiet haben,
  • rund um den Naturschutzpark sollen Pufferzonen eingerichtet werden,
  • eine Naturwacht mit Vollzeit-Rangern soll ins Leben gerufen werden.  
    

1 Kommentar:

  1. Ich find es so toll, wenn sich im Bereich Naturschutzgebiete etwas tut. Ich komme aus dem Bereich Berlin/Brandenburg und ich liebe es, meine Freizeit auf dem Werderaner Tannenhof zu verbringen. Ein schönes Stück Natur, das einen besonders von dem Rummer der deutschen Hauptstadt ab und an rettet.
    Ich hoffe, dass die Empfehlungen auch angenommen werden.

    Beste Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen