Donnerstag, 14. Januar 2010

Neuer Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern geplant

Im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern gibt es zur Zeit sieben Naturparks und drei Nationalparks. Mecklenburg-Vorpommern gehört damit zu den Bundesländern Deutschlands mit den meisten Großschutzgebieten. Nun ist ein achter Naturpark geplant, der Naturpark Peenetal.

Das Peenetal war in den Jahren 1992 bis 2008 ein Naturschutz-Großprojekt des Bundes. Es gilt als das erste Flusstal in Deutschland, das in seiner Gesamtheit renaturiert wurde. Die Maßnahme kostete allein den Bund und das Land mehr als 25 Millionen Euro. Dazu kamen noch mehr als 2 Millionen Euro vom Zweckverband Peenetal-Landschaft. Der Zweckverband hat mit dem Geld unter anderem 5.500 Hektar Land aufgekauft und für weitere 2.150 Hektar Extensivierungsverträge mit Landwirten abgeschlossen.

Das Peenetal befindet sich in Vorpommern und erstreckt sich vom Kummerower See bis zum sogenannten Peenestrom, einem Meeresarm der Ostsee.
In Mecklenburg-Vorpommern bestehen zur Zeit die folgenden Naturparks:
  • Naturpark Am Stettiner Haff, Größe 537 Hektar, Gründung 2005
  • Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Größe 345 Hektar, Gründung 1997
  • Naturpark Insel Usedom, Größe 632 Hektar, Gründung 1999
  • Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See, Größe 673 Hektar, Gründung 1997
  • Naturpark Mecklenburgisches Elbtal, Größe 426 Hektar, Gründung 1998
  • Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, Größe 365 Hektar, Gründung 1994
  • Naturpark Sternberger Seenland, Größe 540 Hektar, Gründung 2005

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen