Donnerstag, 3. Juni 2010

Nationalparks in Griechenland


Griechenland hat zur Zeit 10 Nationalparks und 2 Meeresnationalparks.

Nachfolgend sind die einzelnen Nationalparks aufgelistet mit dem Jahr der Ausweisung und der Fläche:
1. Ainos, 1962, 2.862 Hektar
2. Oiti, 1966, 7.210 Hektar
3. Olympos, 1038, 3.988 Hektar
4. Parnassos, 1938, 3.513 Hektar
5. Parnitha, 1961, 3.812 Hektar
6. Pindos, 1966, 6.927 Hektar
7. Prespes, 1974, 19.470 Hektar
8. Samaria, 1962, 4.850 Hektar
9. Souino, 1974, 3.500 Hektar
10. Vikos-Aoos, 1973, 12.600 Hektar

Dies sind die beiden Meeres-Nationalparks:
1. Alonissos-Nördliche Sporaden, 1992, 208.713 Hektar
2. Zakynthos, 1999, 13.500 Hektar


Blick in den oberen Teil der Samaria-Schlucht auf der Insel Kreta. Der Samaria-Nationalpark schützt nicht nur die größte Schlucht Europas, sondern auch einen Teil der Weißen Berge, eines der interessantesten Hochgebirge des Mittelmeerraums.

Nachfolgend noch einige weitere Daten und Fakten und Besonderheiten zu den Nationalparks in Griechenland:
  • Das Nationalparksystem in Griechenland wurde im Jahr 1971 errichtet. Die bereits vor diesem Zeitpunkt ausgewiesenen Parks wurden in das System einbezogen.
  • Die Zuständigkeit für die Nationalparks ist beim Amt für Wälder. 
  • Die Nationalparks bestehen aus einer Kernzone, die mindestens 1.500 Hektar groß sein muss und aus einer Pufferzone. 
  • Allein 8 Nationalparks befinden sich auf dem griechischen Festland. 
  • Auf den Ägäischen Inseln gibt es zur Zeit noch keine Nationalparks, ebenso wenig auf der Halbinsel Peloponnes. 
  • Ca. 0,5 Prozent der Landfläche Griechenlands werden von den Nationalparks eingenommen.
  • Der Olympos Nationalpark ist der älteste Nationalpark Griechenlands. 
  • Der Vikos-Aoos Nationalpark ist der größte Nationalpark Griechenlands (der größere Nationalpark Prespes befindet sich teilweise auf albanischem Boden).
  • Der Vikos-Canyon im Vikos-Aoos Nationalpark wird von Guinness als die tiefste Schlucht der Welt gelistet.
  • Der Parnitha Nationalpark in der Nähe von Athen ist der am einfachsten zu erreichende und der meistbesuchte Nationalpark Griechenlands, gefolgt vom Sounio Nationalpark 50 km südöstlich von Athen.
  • Die Samariaschlucht im Samaria Nationalpark gilt als die größte Schlucht Europas.
  • Der Prespes Nationalpark ist der einzige länderübergreifende Nationalpark Griechenlands.
  • Der Mount Olympos im Olympos Nationalpark ist mit einer Höhe von 2.919 m der höchste Berg Griechenlands. 
  • Der Ainos Nationalpark ist als einziger auf einer Insel (Cefalonia), (ohne Meeresnationalparks).


Siehe auch:
FFH-Gebiet Kournas-See auf der Insel Kreta im Post vom 23.05.2010 in diesem Blog
Kreta`s Schluchten des Kourtaliotis-Flusses (Teil 1) im Post vom 28.09.2010
Kreta`s Schluchten des Kourtaliotis-Flusses (Teil 2) im Post vom 01.10.2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen