Freitag, 16. Juli 2010

Chancen für Nationalpark in Rheinland-Pfalz?

Die beiden Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind zur Zeit die einzigen großen Flächenländer Deutschlands, die noch nicht über einen Nationalpark verfügen. Im Post vom 12.07.2010 ging es bereits um dieses Thema für Baden-Württemberg. Wenden wir uns nun einmal Rheinland-Pfalz zu. Das Bundesamt für Naturschutz hat ja in einem Papier zur Umsetzung der Biodiversitätsstrategie der Bundesregierung die beiden Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz explizit aufgefordert, auf ihrem Territorium jeweils einen Nationalpark einzurichten.

Vom 6. bis 8. Juni 2010 besuchte eine Delegation mit hochrangigen Parlamentariern aus Rheinland-Pfalz das österreichische Bundesland Salzburg. Einer der drei Besuchstage war dem Nationalpark Hohe Tauern gewidmet. Unter anderem gab es eine Präsentation des Konzepts Nationalpark Hohe Tauern durch den Nationalpark-Direktor. Hoffen wir, dass die Besucher aus Rheinland-Pfalz Anregungen zum Thema Nationalpark nach Hause nehmen konnten.


Konkrete Vorschläge zur Einrichtung eines Nationalparks gibt es seit kurzem für den Soonwald. Die Initiative Soonwald will nun einen Vorschlag des Leiters des Bundesamts für Naturschutz aufnehmen und die Eignung des Soonwalds für einen Nationalpark untersuchen lassen. Der Soonwald ist ein Teil des Hunsrücks. Der Soonwald befindet sich links (westlich) des Rheins und gehört zu den natürlichsten Laubwaldgebieten Deutschlands. Die Fläche des Soonwalds ist mit über 20.000 Hektar wesentlich größer als die Mindestgröße gemäß Unesco von 10.000 Hektar für Nationalparks. 

Zieht man einen Vergleich beim Thema Nationalpark zwischen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, könnte man - bei aller gebotenen Vorsicht - sagen, dass Rheinland-Pfalz diesem Thema aufgeschlossener als Baden-Württemberg gegenübersteht. Rheinland-Pfalz hat eine wesentlich längere Tradition in der Beschäftigung mit dem internationalen Flächennaturschutz als Baden-Württemberg. So hat Rheinland-Pfalz viele Jahre vor Baden-Württemberg ein von der Unesco anerkanntes Biosphärenreservat (Pfälzer Wald) ausgewiesen, mit einer vorbildlichen Kernzonenregelung. Auch die Naturparks in Rheinland-Pfalz sind anders strukturiert als die Naturparks in Baden-Württemberg. So beinhalten die Naturparks von Rheinland-Pfalz jeweils Kernzonen. Die Naturparks von Baden-Württemberg haben als Hauptziel die Förderung des Tourismus ohne weitere Verpflichtungen für den Naturschutz.

Auf jeden Fall bleibt die weitere Entwickung spannend. Welches der beiden Bundesländer wird wohl als erstes einen Nationalpark bekommen?     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen