Dienstag, 28. Januar 2014

England`s Peak District wird sich im Jahr 2016 um den Welterbetitel bewerben

Der Kulturminister Großbritanniens, Ed Vaizey, hat Anfang Januar 2014 bekanntgegeben, dass Großbritannien im Jahr 2016 mit der Bewerbung des Peak Districts für den Welterbetitel an die Unesco herantreten wird.

Der Peak Disctrict ist die vielleicht bekannteste Landschaft Englands. Dort findet sich mit dem Scafell Pike, 978 m ü NN, auch der höchste Berg Englands. Der Blick vom See Wastwater in Wasdale in Richtung der Berge Yewbarrow, Great Gable und Scafell gilt als der beliebteste Blick Großbritanniens. Wastwater ist zugleich der tiefste See Englands. 

Der Lake Disctirct ist ein wichtiges Naturgebiet und gehört zu den am meisten besuchten Gebieten Großbritanniens mit 15 Millionen Besuchern pro Jahr. Große Teile des Peak District sind seit 1951 als Nationalpark ausgewiesen. Dies war der erste Nationalpark Englands. Im Nationalpark finden sich 132 Schutzgebiete mit wissenschaftlichem Interesse (SSSI) und 18 FFH-Gebiete (SAC). 16 größere und viele kleinere Seen schmücken die Landschaft.

Die Bewerbung des Peak District als Welterbestätte wird vom Lakes Partnership unterstützt, einer Vereinigung verschiedener Verbände und Organisationen. Dazu gehört auch der National Trust, die größte gemeinnützige Organisation für den Schutz des Natur- und Kulturerbes in Großbritannien. Der National Trust kümmert sich seit 100 Jahren um den Peak District. 20 Prozent des Gebiets einschließlich des höchsten Berges sowie 90 verpachtete Farmen gehören dem National Trust.      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen