Mittwoch, 5. März 2014

Totalreservat Karadag (Karadag Nature Reserve) in Ukraine soll Europadiplom erhalten

Das Totalreservat Karadag (Karadag Nature Reserve, KNR) in der Ukraine soll mit dem Europadiplom des Europarats ausgezeichnet werden. Diese begehrte Auszeichnung soll dem Naturschutzgebiet am 24. März 2014 zuerkannt werden, wenn sich die Expertengruppe des Europarats in Sachen Europadiplom zu ihrer jährlichen Sitzung in Straßburg trifft.

Aktueller Hinweis: Dieser Artikel bezieht sich auf die Tagesordnung der Expertengruppe des Europarats zum Europadiplom für die Sitzung am 24.03.2014. Aktuelle politische Entwicklungen sind hierbei nicht berücksichtigt.

KNR befindet sich im südöstlichen Teil der Halbinsel Krim, ca. 150 Kilometer von Simferopol entfernt. Das Schutzgebiet erstreckt sich entlang der Schwarzmeerküste. Es hat eine Fläche von 2.874 Hektar, davon 809 Hektar Meeresfläche. Im Jahr 2004 wurden die Küsten- und Meeresflächen von KNR als Ramsar-Gebiet gemeldet. KNR ist zudem eine International Bird Area (IBA). KNR befindet sich innerhalb der biogeographischen Steppe-Region. KNR beherbergt mehr als 3.000 Pflanzenarten und mehr als 5.500 Tierarten.     Das Gebiet ist auch als Kandidat für das Netzwerk Smaragd (emerald-Network) des Europarats gemeldet. Das emerald-network ist das Äquivalent des Europarats zum EU-Schutzgebietssystem Natura 2000. KNR wird von der IUCN in die Schutzgebietskategorie Ia eingestuft. 

Im Jahr 1914 wurde bereits eine Forschungsstation bei KNR aufgebaut. Das Schutzgebiet wurde im Jahr 1979 eingerichtet. KNR besteht aus einem west-ost-orientierten Vulkan, der sich nur wenig erhebt. 45 Prozent der Fläche sind mit Mischwald bedeckt. Weitere Flächen sind von Grasland bedeckt sowie von spektakulären Fels- und Küstenformationen. Mit Ausnahme des Wanderns sind alle menschlichen Aktivitäten im Gebiet verboten. Pro Jahr sind nur 20.000 Besucher zugelassen. Es wird eine Eintrittsgebühr von ca. 7 Euro erhoben. 

Bisher gibt es in der Ukraine nur ein Gebiet, das vom Europarat mit dem Europadiplom ausgezeichnet worden ist. Dies ist das Karpaten-Biosphärenreservat.      

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen