Mittwoch, 2. April 2014

Infostelle Naturschutzzentrum Schopflocher Alb im GeoPark Schwäbische Alb


Der GeoPark Schwäbische Alb ist einer von zur Zeit 14 Geoparks in Deutschland sowie einer von zur Zeit nur 6 Geoparks Deutschlands, die Mitglied im Europäischen Geopark-Netzwerk sowie im Weltnetzwerk der Geoparks sind.

Der GeoPark Schwäbische Alb verfügt über 19 Infostellen. Jede der Infostellen hat einen oder mehrere Themenschwerpunkte.

Die Infostelle Naturschutzzentrum Schopflocher Alb des GeoParks Schwäbische Alb hat die Themenschwerpunkte "Karstphänomene der Schwäbischen Alb" und "Albvulkanismus". Geologische Besonderheiten in der näheren Umgebung des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb sind die Gutenberger Höhlen und der Neidlinger Wasserfall (jeweils Karstphänomene) sowie das Randecker Maar und das Schopflocher Moor (jeweils Zeugnisse des Albvulkanismus). Das Randecker Maar ist als Nationaler Geotop ausgewiesen.


Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb entstand zunächst als Infozentrum für den Naturschutz im Landkreis Esslingen. Seit der Schaffung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb bildet das Zentrum das Nordportal des Biosphärengebiets. Als zusätzliche Funktion ist das Naturschutzzentrum auch eine Infostelle des GeoParks Schwäbische Alb.

Wie kommt man hin?
Die nächstgelegene Autobahn-Anschlussstelle ist Kirchheim/Teck an der A 8 Stuttgart-München. Von dort fährt man auf der B 465 in Richtung Süden und biegt bald darauf nach links auf die K 1250 in Richtung Nabern und Weilheim/Teck ab. Hinter dem Ort Nabern zweigt die K 1250 nach rechts ab und führt steil auf die Hochfläche der Schwäbischen Alb hinauf. Auf der Hochfläche kommt man durch den Ort Ochsenwang hindurch. Bald darauf mündet die K 1250 in die L 1212. Hier biegt man nach rechts ab und erreicht bald das Naturschutzzentrum.

www.naturschutzzentren-bw.de
www.geopark-alb.de

Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb dient auch als Infostelle für den GeoPark Schwäbische Alb.
Ein kleiner Teil der Ausstellung im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb ist dem Thema GeoPark gewidmet.
Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb hält Informationsmaterial zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb sowie zum Geopark Schwäbische Alb bereit.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen