Donnerstag, 22. Dezember 2016

Schutzgebiete in Ulm

Die baden-württembergische Großstadt Ulm hat ca. 123.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von 118,69 km². Ulm befindet sich am Südrand der Schwäbischen Alb und an der Donau. Ulm hat Anteil an der Großlandschaft Schwäbische Alb mit den Naturräumen Mittlere Flächenalb und Lonetal-Fächenalb sowie an der Großlandschaft Donau-Iller-Lech-Platte mit den Naturräumen Unteres Illertal, Hügelland der Unteren Riß und Donauried.

Im heutigen Post in diesem Blog sind die Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, EU-Vogelschutzgebiete sowie EU-FFH-Gebiete Ulms mit einigen Daten aufgelistet.


1. Naturschutzgebiete in Ulm
In Ulm gibt es zwei Naturschutzgebiete. Sie bedecken eine Fläche von 137 Hektar auf der Gemarkung Ulm. Das ist ein Flächenanteil von 1,2 Prozent.

Gronne
Fläche 45,023 Hektar, ausgewiesen 1972/1982

Lichternsee
Fläche 92,022 Hektar, ausgewiesen 2014

2. Landschaftsschutzgebiete in Ulm
In Ulm gibt es 14 Landschaftsschutzgebiete. Sie bedecken eine Fläche von 4.443 Hektar auf der Gemarkung Ulm. Das ist ein Flächenanteil von 37,4 Prozent.

Donaustetten
Fläche 369,6 Hektar, ausgewiesen 1985/2010

Eggingen
Fläche 441,9 Hektar, ausgewiesen 1985/2009

Einsingen
Fläche 183,0 Hektar, ausgewiesen 1985/1991/2010

Ermingen
Fläche 588,8 Hektar, ausgewiesen 1985/2011

Gögglingen
Fläche 223,4 Hektar, ausgewiesen 1985/2010

Grimmelfingen
Fläche 158,5 Hektar, ausgewiesen 1985/2011

Jungingen
Fläche 318,4 Hektar, ausgewiesen 1985/2012

Lehr
Fläche 53,3 Hektar, ausgewiesen 1985/2012

Mähringen
Fläche 303,4 Hektar, ausgewiesen 1985/2012

Söflingen 
Fläche 720,3 Hektar, ausgewiesen 1985/2013

Tobel (ehemals Blautal)
Fläche 103,1 Hektar, ausgewiesen 1954/2001

Ulm
Fläche 469,1 Hektar, ausgewiesen 1985

Unterweiler
Fläche 239,4 Hektar, ausgewiesen 1985/2011

Wiblingen
Fläche 270,8 Hektar, ausgewiesen 1985/2011

3. EU-Vogelschutzgebiete in Ulm
In Ulm gibt es ein EU-Vogelschutzgebiet. Es bedeckt eine Fläche von 132 Hektar auf der Gemarkung Ulm. Das ist ein Flächenanteil von 1,1 Hektar.  

Täler der Mittleren Flächenalb
Gebietscode 7624-441, Fläche 5.692,4 Hektar, davon 132,0 Hektar in Ulm, ausgewiesen mit der Verordnung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum zur Festlegung von Europäischen Vogelschutzgebieten (VSG-VO) vom 5. Februar 2010

4. EU-FFH-Gebiete in Ulm
Ulm befindet sich innerhalb der kontinentalen biogeographischen Region. In Ulm gibt es zwei EU-FFH-Gebiete. Sie bedecken eine Fläche von 567,4 Hektar auf der Gemarkung Ulm. Das ist ein Flächenanteil von 4,8 Prozent.

Blau und Kleine Lauter
Gebietscode 7524-341, Fläche 1.588,9 Hektar, davon 143 Hektar in Ulm 

Donau zwischen Munderkingen und Ulm und nördliche Iller
Gebietscode 7625-311, Fläche 1.189,0 Hektar, davon 424,2 Hektar in Ulm



Am linken Donauufer bei Ulm mit Blickrichtung flussaufwärts: Das gegenüberliegende Ufer gehört zu Bayern. Die Donau im Bild ist Bestandteil des FFH-Gebiets "Donau zwischen Munderkingen und Ulm und nördliche Iller".
Mündung der Iller (von links) in die Donau (von rechts) bei Ulm im FFH-Gebiet "Donau zwischen Munderkingen und Ulm und nördliche Iller"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen