Samstag, 16. März 2013

Organisation "PAN Parks" kommt dem Eine-Million-Hektar-Wildnis-Ziel näher

Die gemeinnützige Stiftung PAN Parks Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2015 eine Million Hektar Wildnisflächen in Europa vertraglich sicherzustellen. Die Organisation macht hierbei große Fortschritte, wie auf der Internetseite der Organisation www.panparks org zu lesen ist. Aktuell sind bereits 576.000 Hektar Wildnisflächen sichergestellt.

Die sichergestellten Wildnisflächen teilen sich auf in die sogenannten Wildnis-Partner (wilderness partner) und die sogenannten PAN Parks. Wildnispartner sind Schutzgebiete, bei denen eine bestimmte Fläche als Wildnis vertraglich gesichert worden ist. PAN Parks sind Nationalparks, die von der Organisation PAN Parks zertifiziert worden sind und die einen Kern an Wildnisfläche beinhalten.

Die Wildnisgebiete im Einzelnen:


Spanien
Naturpark Poblet in Katalonien mit 400 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)

Italien
Maddalena Archipelago-Nationalpark bei Sardinien mit 2.248 Hektar Wildnisfläche
(wilderness partner)
Majella Nationalpark mit 25.500 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Schweiz
Schweizer Nationalpark im Kanton Graubünden mit 17.030 Hektar Wildnisfläche 
(wilderness partner)

Slowenien
Triglav Nationalpark mit 29.430 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)

Deutschland
Hainich Nationalpark im Bundesland Thüringen mit 1.500 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Jüterbog, Heidehof und Lieberose im Bundesland Brandenburg mit 8.700 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Nationalpark Unteres Odertal im Bundesland Brandenburg mit 2.248 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)

Polen
Bieszczady-Nationalpark mit 18.554 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)

Rumänien
Rodna-Nationalpark mit 6.000 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Gradistea Muncelului-Cioclovina mit 683 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Retezat Nationalpark mit 14.215 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Russland
Naturschutzgebiet Polistovsky mit 52.000 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Severo-Osetinskij Zapovednik mit 35.000 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Naturschutzgebiet Stepnoi mit 87.000 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Paanajärvi Nationalpark mit 30.000 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Aserbaidschan
Arevik-Nationalpark mit 18.434 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Khosrov-Staatswald mit 15.492 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)

Georgien
Lagodekhi-Schutzgebiete mit 22.258 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner)
Borjomi-Kharagauli-Nationalpark mit 50.325 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Irland
Wild Nephin mit 11.000 Hektar Wildnisfläche (wilderness partner) 

Finnland
Archipelago Nationalpark mit 10.600 Hektar Wildnisfläche (PAN Park) 
Oulanka Nationalpark mit 12.924 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Bulgarien
Central Balkan Nationalpark mit 21.019 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)
Rila Nationalpark mit 16.350 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Litauen
Cepkeliai-Dzukija Nationalpark 13.004 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Schweden
Fulufjället Nationalpark mit 22.140 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Türkei
Küre Mountains Nationalpark mit 15.758 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Portugal
Peneda-Geres Nationalpark mit 5.000 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

Estland
Soomaa Nationalpark mit 11.000 Hektar Wildnisfläche (PAN Park)

  
     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen