Sonntag, 9. März 2014

European Wilderness Society (EWS) löst PAN Parks Foundation ab

Die neue Gesellschaft und Nichtregierungsorganisation "European Wilderness Society" ist eine der wenigen Organisationen, die sich der Förderung von Wildnis und Wildnisgebieten in Europa verschrieben haben. Die European Wilderness Society (EWS) löst die PAN Parks Foundation ab, die gerade liquidiert wird.

Die EWS sieht es als ihre Aufgabe, Wildnis(gebiete) in Europa zu identifizieren, auszuweisen, zu fördern und zu managen. Der Sitz der EWS ist in Österreich. Unter dem Dach der EWS haben sich bereits das Wildland Reserch Institute, Wild Europe, Wilderness Foundation UK, Die Medien Werkstatt, Travel2Wild und Lumina Consulting gruppiert. Ansonsten wird die EWS von einigen der besten Wildnisexperten Europas gemanagt, wenngleich es zur Zeit noch keine festanstellten Mitarbeiter gibt.

Die EWS wird zukünftig regelmäßig eine Internetzeitung (Wilderness Journal) herausgeben. Zur Zeit ist die Nummer 1/2014 bereits verfügbar. Die EWS ist gerade dabei, Standards für Wildnisgebiete zu definieren. Wildnisgebiete, die den Standards genügen, sollen ein Diplom erhalten. Zunächst hat die EWS den größeren Teil der von PAN Parks bereits zertifizierten Wildnisgebiete in ihren Bestand übernommen. Auf der Internetseite der EWS werden die Wildnisgebiete in die drei Gruppen "Certified Wilderness Areas", "Wilderness Areas" und "Potential Wilderness Areas in Europe" unterteilt.

wilderness-society.org  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen