Freitag, 3. August 2018

Tirol besitzt mit Stand Ende 2017 15 FFH-Gebiete

Gemäß der aktuell gültigen elften aktualisierten Liste von Gebieten von gemeinschaftlicher Bedeutung in der alpinen biogeographischen Region (Durchführungsbeschluss (EU) 2018/42 der Kommission vom 12. Dezember 2017) besitzt das österreichische Bundesland Tirol 15 FFH-Gebiete.

Diese Gebiete sind nachfolgend mit dem Namen und mit der Flächengröße aufgelistet:

Hohe Tauern, Tirol, 61.000 Hektar
Vilsalpsee, 1.831 Hektar
Valsertal, 3.519,4 Hektar
Karwendel, 73.000 Hektar
Ötztaler Alpen, 39.470 Hektar

Afrigal, 71,6 Hektar
Egelsee, 3,07 Hektar
Schwemm, 65,68 Hektar
Tiroler Lech, 4.146,9 Hektar
Arzler Pitzeklamm, 31,2 Hektar


Engelswand, 39,8 Hektar
Fließer Sonnenhänge, 88,84 Hektar
Osttiroler Gletscherflüsse Isel, Schwarzach und Kalserbach, 306,07 Hektar
Sinesbrunn, 51,84 Hektar
Tiefer-Wald, 1,73 Hektar

Das Bundesland Tirol befindet sich vollumfänglich innerhalb der alpinen biogeographischen Region. 

Gegenüber der zehnten aktualisierten Liste vom 9. Dezember 2016 gab es keine Veränderungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.