Sonntag, 31. Juli 2016

Sielmann-Stiftung ruft zur Wahl von Deutschlands schönster Wildnis auf

Zum siebten Mal ruft die Heinz Sielmann Stiftung zur Wahl des schönsten Naturwunders Deutschlands auf. Im Jahr 2016 steht die Wahl unter dem Motto "Wildnis". Kooperationspartner ist EUROPARC Deutschland e.V..

Bis zum 18. September 2016 können auf der Website der Sielmann-Stiftung 13 wilde Naturwunder gewählt werden. Darunter sind Nationalparks oder Teile von Biosphärenreservaten und Naturparks.
  • Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (Salzwiesen, Priele und Nehrungen bei St. Peter Ording), Bundesland Schleswig-Holstein
  • Nationalpark Harz (eine der größten Waldwildnisflächen der Nationalen Naturlandschaften), Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt
  • Nationalpark Hainich (Weltnaturerbefläche Alte Buchenwälder), Bundesland Thüringen
  • Nationalpark Vorpommersche Bottenlandschaft (Darßer Weststrand), Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
  • Naturpark Nuthe-Nieplitz (Stiftungsflächen Jüterbog), Bundesland Brandenburg
  • Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe (Schaale im Urstromtal der Elbe), Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
  • Naturpark Fichtelgebirge (Blockhalden im Fichtelgebirge), Bundesland Bayern
  • Naturpark Bayerischer Wald (Rieslochschlucht), Bundesland Bayern
  • Naturpark Dahme-Heideseen (Trauben-Eichen der Dubrow), Bundesland Brandenburg
  • Naturpark Südschwarzwald (Wutachschlucht), Bundesland Baden-Württemberg
  • Naturpark Münden (Bachtäler im Kaufunger Wald), Bundesland Niedersachsen
  • Naturpark Siebengebirge (Wildnis im Siebengebirge), Bundesland Nordrhein-Westfalen
  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken (Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen), Bundesland Brandenburg
Website der Sielmann-Stiftung:
www.sielmann-stiftung.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen