Donnerstag, 1. Februar 2018

Drei neue Ramsar-Gebiete in Polen (Peatland of the Izera River Valley, Przemków Fish Ponds und Vistula River Mouth)

Polen hat im Januar 2018 drei neue Gebiete als Ramsar-Gebiete im Rahmen des internationalen Übereinkommens über Feuchtgebiete gemeldet. Das hat das Sekretariat der Ramsar-Konvention am 10.01.2018 veröffentlicht. Polen besitzt nunmehr 16 Ramsar-Gebiete mit einer Gesamtfläche von 151.958 Hektar.

Das erste neue Ramsar-Gebiet hat den englischen Namen Peatland of the Izera River Valley. Die Gebietsnummer des Gebiets ist 2319. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 529,4 Hektar und hat die Koordinaten 50°51'N 15°21'E.

Das zweite neue Ramsar-Gebiet hat den englischen Namen Przemków Fish Ponds. Die Gebietsnummer des Gebiets ist 2320. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 4.605,4 Hektar und hat die Koordinaten 51°34'26"N 15°48'40"E.

Das dritte neue Ramsar-Gebiet hat den englischen Namen Vistula River Mouth. Die Gebietsnummer des Gebiets ist 2321. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 1.748,1 Hektar und hat die Koordinaten 54°21'N 18°56'E.


Peatland of the Izera River (Torfmoor des Flusses Iser) umfasst Torfmoore und Übergangsmoore entlang der Ebenen des Flusses Iser im Isergebirge im Südwesten von Polen an der Grenze zu Tschechien. Dies ist der größte Berg-Moorkomplex in Polen. Das Gebiet grenzt an das tschechische Ramsar-Gebiet Jizera Headwaters. 

Przemków Fish Ponds (Fischteiche bei Primkenau) in Westpolen umfasst 35 Teiche und die angrenzenden Nasswiesen und Uferwälder. Im Gebiet wird traditionelle Fischerei betrieben.

Vistula River Mouth (Mündung der Weichsel) befindet sich an der Baltischen Küste. Es umfasst zwei separate Gebiete im größten Mündungsdelta Polens, einerseits am westlichen Flussarm und andererseits am zentralen Flussarm der Weichsel.        

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.